Home / Allgemein / Ramona Kühne – Vom Profisportler zum Speaker

Ramona Kühne – Vom Profisportler zum Speaker

Ramona Kühne – Vom Profisportler zum Speaker

Henry Maske tut es, Jörg Gantert und Dominik Neidhart tun es auch. Neben ihrer Tätigkeit als Profisportler fungieren Sie als Redner, alle in verschiedenen Themenbereichen. So auch Ramona Kühne, Profiboxerin und Weltmeisterin in drei Gewichtsklassen. Seit Ihrem Profidebut 2006 sind zehn Jahre vergangen, in denen die Powerfrau Siege errungen und Niederlagen durchlitten hat. Jahre, in denen Sie über sich hinaus gewachsen ist und vor allem viel über sich selbst lernen durfte. Jetzt ist es Zeit für einen nächsten Schritt – Zeit, die Bühne zu nutzen, um Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Treibt man Sport, merkt man schnell, dass der Weg zum Ziel nur durch das Tal der Niederschläge führt. Bevor man lernt zu fliegen, fällt man oft erst ein Duzend mal. Der Athlet aber erkennt meist früher als später, dass genau diese Momente es sind, welche es wirklich vermögen, einen voranzubringen.

Blaue Flecken und körperliche Verletzungen sind das Geringste, was sie während ihrer Karriere zu fürchten haben. Viel mehr sind es die mentalen Niederschläge, welche einen dazu bewegen, alles hinschmeißen zu wollen. An einem solchen Punkt angelangt, zeigen sich Durchhaltevermögen und Disziplin als der Lebensatem des Erfolges. Wer aufsteht und kämpft, anstatt bei dem liegen zu bleiben, was er schon hat oder kann, darf sich sein Haupt bald mit dem Siegeskranz schmücken.

Boxen verkörpert all das in Reinkultur. Der sprichwörtliche Schlag ins Gesicht, für Ramona Kühne gehört er dazu. Der Kampf beginnt bereits im Kopf. Der Kampf, aufstehen auch wenn man nicht mehr kann – besonders dann, wenn andere einen bereits aufgegeben haben. Kühne sieht viele Parallelen zwischen einem Profiboxer und einem Unternehmer. In der Geschäftswelt kann es rau und hart zu gehen, es wird eingesteckt und ausgeteilt wie im Ring. Man muss oft kämpfen – meist allein. Diese Parallelen möchte sie mit auf Ihre Bühne bringen. In beiden Welten geht es laut Kühne um Macht und Position, die es zu erreichen und verteidigen gilt. Man ist angreifbar, versucht dies aber zu verbergen, muss flexibel reagieren, wie in einem 1:1 Kampf.

Hinzu kommt der Druck. Er erzeugt Erwartungen. Entweder erschaffen von einem selbst oder anderen. Druck kann einen stärker machen oder zusammen brechen lassen. Wie jeder von uns kennt Ramona Kühne das Gefühl der schweren Last auf den Schultern. Wusste sie am Anfang noch nicht recht damit umzugehen, so ist mit der Zeit ihr Selbstbewusstsein gewachsen und sie hat an Sicherheit dazugewonnen. „Denn wenn ich gut vorbereitet  bin und mir etwas Spaß macht, sehe ich den Druck nicht als ein Hindernis, sondern als eine Herausforderung an“ , so Kühne.

Dem Boxensport kann man sich leider nicht auf ewig verschreiben, also hat Ramona sich ein neues Ziel gesetzt: Ihre Motivation, ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiterzubringen, sieht Sie als ihre künftige Berufung und möchte auch damit zeigen, dass man jeden Kampf gewinnen kann.

Mehr Informationen über unsere Top100-Speakerin Ramona Kühne und dem Thema: “ Motivation für Profisportler“ finden Sie HIER: http://www.speakers-excellence.de/redner/ramona-kuehne.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.