Positives Selbstmanagement und Mentale Stärke im Arbeitsleben

Förderung von Mentaler Stärke und Flourishing, Absenkung der Burnout-Tendenz durch Techniken der Positiven Psychologie, Selbstverantwortung und Proaktivität von Stephen Covey und verschiedene Denkmodelle und Erfolgsweisheiten zur Zielerreichung. Unser Gehirn ist unser Potenzial. Je fitter das Gehirn ist, umso beser geht es uns im Leben. Wir meistern Herausforderungen im Beruf, sind stressresistenter, erhalten unsere psychische Gesundheit und altern später, wenn wir uns regelmäßig bewegen und kognitive Herausforderungen suchen und das Leben positiv und selbstbestimmt gestalten. Happiness Training mit Career Games Spielend und interaktiv lernen nach dem Modell von Prof. Dr. Ottmar Braun nach dem Motto „Make your own sunshine“ Was verstehen Sie unter „Positives Selbstmanagement“? Positives Selbstmanagement ist eine Arbeits- und Lebenstechnik, sich selbst so zu führen, dass Mann und Frau…

Mentale Ausdauer

Den meisten Menschen fehlt es nicht nur an körperlicher, sondern auch an mentaler Ausdauer. In einer Zeit, in der alles so schnell wie möglich gehen soll, ist es nicht leicht, sich in Geduld zu üben und ausdauernd zu sein. Wer dazu fähig ist, wird aber auch in anderen Lebensbereichen seinen Mitmenschen immer einen Schritt voraus sein. Ausdauer ist keine Frage der körperlichen Konstitution, sondern entsteht im Kopf. Ohne Ausdauer hätte Sir Edmund Hillary niemals als erster Mensch den Mount Everest besteigen können. Wenn solche Menschen sich wünschen, ein Ziel zu erreichen – und wie fast alles in dieser Thematik gilt dies nicht nur für den Sport –, dann ist dafür ihr Geist der Motor und nicht nur die Muskulatur. Zur…

Lernen vom Spitzensport: Mentale Stärke als zentraler Erfolgsfaktor im Verkauf!!

Mentale Stärke wird zunehmend zu dem entscheidenden Faktor im Verkauf, der den Unterschied zwischen Erfolg und Niederlage macht. Unlängst offenbarte eine Umfrage unter 1.150 Vertriebsleitern, welche Kompetenzen im Verkauf die TOP 10-Prozent der Unternehmen auszeichnen: sich besser in ihre Kunden hineinversetzen, souveräner verhandeln und besser Widerstände überwinden und mit Ablehnung klar kommen. Ob dies gut gelingt, hängt maßgeblich von der inneren Einstellung, d.h. von der mentalen Stärke der Verkäufer ab. Die Mentale Stärke im Vertrieb wird somit zum zentralen Erfolgsfaktor im Verkauf. Erfolg im Vertrieb ist ein koordinierter Dreiklang aus vertrieblichem Handwerkszeug, Produktwissen und mentaler Stärke Wie ein Leistungssportler muss auch ein guter Verkäufer natürlich Leidenschaft fürs Verkaufen mitbringen. Zudem benötigt er das vertriebliche Know-how wie z.B. Gesprächs-, Argumentations- und…

Führungskraft erwächst aus Selbstführung

Führungskraft erwächst aus Selbstführung Von Antje Heimsoeth Wer in der heutigen Arbeitswelt erfolgreich sein will, braucht neben fachlichem Know-how vor allem eine Fülle von soft skills, die ihm die Kompetenz verleihen, mit besonderen, herausfordernden Situationen gut umzugehen. Das gilt insbesondere für Führungskräfte. Mentale und emotionale Stärke spielen eine entscheidende Rolle für den Umgang mit Herausforderungen. Selbstachtung, Selbstvertrauen, Mut, Klarheit und Optimismus sind nur einige jener Eigenschaften, die an der Spitze unerlässlich sind. Ich möchte Ihnen die Geschichte einer alten chinesischen Frau erzählen, die ihr Wasser täglich vom Fluss mit zwei Schüsseln holte, die sie an den Enden einer Stange trug. Der Sprung in der Schüssel (Verfasser unbekannt) Eine dieser beiden Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere makellos war und…

Gregor Rossmann: Was Führungskräfte von Shaolin lernen können

Was Führungskräfte von Spitzensportlern und Shaolin-Mönchen lernen können. Die Erhaltung und Steigerung der eigenen und unternehmerischen Leistungsfähigkeit sind heute von elementarer Bedeutung. Hier können Führungskräfte von erfolgreichen Sportlern und Shaolin-Mönchen lernen! Ein effizientes Energiemanagement ist für Führungskräfte, Top- Athleten und Shaolin-Mönche die Grundvoraussetzung für Gesundheit sowie für persönlichen Erfolg und Höchstleistungen. Wie der Spitzensportler erleben auch Führungskräfte täglich neue „Wettkämpfe“ und Herausforderungen, die es in stressreichen Zeiten zu bewältigen gilt. Sie erbringen ständig Höchstleistungen. Gönnen sie sich keine Erholungs- und Regenerationszeiten, kommt es früher oder später zu Leistungseinbußen. Je größer die Belastungen und Anforderungen bei Führungskräften sind, desto mehr Pausen sollten sie machen. Wie sieht die Praxis aus? Je höher der Stress, umso geringer die Anzahl der Erholungsphasen. Tägliche Regenerationszeiten…