Safe-Decisions in Zeiten von SARS CoV2

Eines der Themen, die ich als Ultratrail- Läuferin vom Berg zum Business bringe, ist das Thema Entscheidungen treffen. Denn neben Mut, Ausdauer und einem optimalen Umgang mit Ressourcen, ist es essentiell für den Erfolg von Menschen und Unternehmen. Besonders in Krisenzeiten! Obwohl ich seit letztem Wochenende an einem Projekt des bundesweiten Hackathons mitarbeite und seither ein recht umfangreiches Wissen zu den möglichen Auswirkungen von SARS CoV2 habe, bin ich was den Virus betrifft kein Experte. Die aufgeführten Beispiele, an Hand derer ich mein Entscheidungskonzept präsentiere, sind mein aktueller Wissens- und Erfahrungsstand. Ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit, sollen Sie Ihnen vor allem gedankliche Anregungen bieten. Simple: Einfach machen! Mehr Informationen machen eine Entscheidung meist nicht besser. Nur was ist das optimale Maß…

„Change“ alleine reicht nicht mehr für Zukunftssicherheit

Entscheidungsfindung und Wandel – ganzheitlich, gleichzeitig und aus verschiedenen Perspektiven Sie haben viel erreicht, haben ein gutes Einkommen, sind aber ausgebrannt, genervt, gestresst. Ihnen ist bewusst: Ohne Sie läuft im Unternehmen nichts mehr. Das treibt Sie an, Ihre letzten Reserven immer weiter aufzubrauchen, um weiter das Rad zu drehen, aus dem Sie nicht rauskommen. Wie lange geht das noch gut? Jeder braucht Quellen der Kraft, an denen er auftanken kann. Fehlen diese und wird einem privat wie geschäftlich dauerhaft die Energie entzogen, droht Burnout und Konkurs. Erfolgreiche Change Prozesse und Lebensgestaltung gehen Hand in Hand Die persönliche Entwicklung eines Menschen und die Entwicklung von Unternehmen durchlaufen wiederkehrenden Zyklen von Höhen, Tiefen und Zeiten der Stagnation. Treffen Aufschwung-Phasen aufeinander, geht es…

Philip Keil: Teamwork – Ihr Erfolg: Sicher führen, klar entscheiden

Herr Keil, „Crash oder Punktlandung? Das Team macht den Unterschied“ lautet Ihr Vortrag beim 12. Oberbayerischen Wissensforum in Rosenheim. Die Antwort liefern Sie im Titel ja gleich mit. Was zeichnet ein gutes Team aus? Philip Keil: Teamwork ist ein sehr spannendesund vielschichtiges Thema. Und ein unterschätzter Erfolgsfaktor –am Boden wie in der Luft. Am Beispiel einer Flugzeugbesatzung wird das anschaulich: jedes Crewmitglied ist einzigartig. Alter, Erfahrung, Charaktereigenschaften und Einsatzgebiet. Aber sie alle sitzen im selben Boot, haben dasselbe Ziel und müssen sich trotz Ihrer unterschiedlichen Voraussetzungen aufeinander verlassen können. Woran es Teams am Boden häufig mangelt, sind Eigenverantwortlichkeit und Vertrauen. Das sind Soft Skills, die sich nicht einfach anknipsen lassen, sondern sich nur entwickeln können, wenn sich jeder Einzelne im…

Falsche Körpersprache kann ein Erfolgskiller sein!

Seien Sie sich stets bewusst darüber: Ob das, was Sie sagen oder meinen auch bei Ihrem Gesprächspartner ankommt, hängt zu über 90% von Ihrer Körpersprache ab. Wenn Sie einen Menschen, den Sie eigentlich gar nicht mögen, mit “Schön, Sie wiederzusehen“ anreden, ihm dabei aber gar nicht nahe kommen oder gar nicht ansehen, verrät Ihr Körper in diesem Moment die ganze Wahrheit. Machen wir uns klar: Gesprächspartner werden häufiger unbewusst ausgegrenzt, als uns das bewusst ist! Ein weiteres Beispiel: Stellen Sie sich vor, Sie sind in einer Verhandlung mit einem Kunden und seinem Assistenten. Sie kennen  bislang jedoch nur den Kunden und sprechen demnach überwiegend mit ihm. Der Assistent ist jedoch höflich, hört zu und sagt nur ab und zu etwas….