Corporate Influencer und Ambassadoren

Ambassadoren – oder Corporate Influencer – sind Mitarbeiter, die unserem Unternehmen in der Außendarstellung ein Gesicht verleihen – insbesondere im digitalen Bereich. Sie berichten und posten auf Twitter, Facebook, Snapchat, LinkedIn oder auf einem hauseigenen Blog.

Influencer tragen unsere Botschaften nach außen, dabei sind sie sympathisch, nahbar und authentisch. Sie erzählen Erfolgsstorys und transportieren Expertise. Sie treiben Themen voran, das ist insbesondere für den B2B-Bereich interessant. Sie erzählen, wie es ist, in unserem Unternehmen zu arbeiten. Das ist wichtig z. B. im Bereich Employer Branding.

Modern Leadership – Führung in virtuellen Arbeitswelten

Ein Großteil der Arbeitswelt befindet sich im Home-Office. Persönliche Gespräche werden auf das Mindestmaß reduziert. Abstand ist die neue Form von Anstand. Das letzte Jahr hat viele Dinge verändert, die wir nie hätten vorhersehen können. Scheinbar unumstößliche Prozesse mussten plötzlich angepasst werden. Strukturen, die zuvor Sicherheit gaben, passen nun nicht mehr in unseren Arbeitsalltag. Teammitglieder arbeiten an verschiedenen Orten und/oder zu unterschiedlichen Arbeitszeiten. Natürlich sind diese Umstände eine Herausforderung für die Führungskräfte. Was wir gerade erleben, sehe ich jedoch auch als wertvolle Chance für alle Menschen in Führungspositionen.! In der virtuellen Arbeitswelt ist
Modern Leadership gefragt. Je unpersönlicher die Zusammenarbeit wird, desto mehr rückt der Mensch wieder in den Mittelpunkt guter Führung.

Thesen zur Digitalisierung „Made in China“ Blog-Reihe

Beispiel New Marketing. Wer KundInnen besser versteht als der Wettbewerb, hat einen Vorteil. Plattform-Ökosysteme bieten die Möglichkeit, NutzerInnen nahtlos über die gesamte Customer Journey zu begleiten und so über Wünsche und Bedürfnisse mittels KI zu lernen. Damit ändern sich zwei substantielle Dinge: Zum einen ändert sich die Geschwindigkeit, in der

Thesen zur Digitalisierung „Made in China“ Blog-Reihe

Durch die Digitalisierung entwickeln sich Industrien weiter. Beispiel Handel: Hier entsteht gerade aus dem „normalen“ Handel ein sogenannter New Retail, also ein digitalisiertes Frontend und zunehmend auch eine digitale Wertschöpfungskette. Für KundInnen bedeutet das ein bequemeres und interessanteres Einkaufen, die Grenzen zwischen Online- und Offline-Shopping verschwimmen. KundInnen kaufen auch im Geschäft mit dem Smartphone ein – oder sind beim Onlineshoppen in einer 3-D-Welt. HändlerInnen können so effektiver und effizienter verkaufen, u.a.  weil der Warenbedarf viel besser vorhergesagt und automatisch bestellt werden kann. Sowohl out-of-stock-Situationen als auch verderbende Waren aufgrund von geringeren Verkäufen als prognostiziert können so vermieden werden.

LinkedIn im Vertrieb aber nicht nur: Der Wert des Netzwerks liegt hinter dem Netzwerk

Wir leben in einer Zeit, in der Vertriebsorganisationen einem grossen und ständigen Wandel ausgesetzt sind. Vor allem in Zeiten einer weltweiten Pandemie sind die persönlichen Verkaufsgespräche begrenzt und deshalb zeichnet sich immer mehr der Trend ab, dass Konsumenten den virtuellen Verkauf bevorzugen und sie ihren Informations- und Entscheidungsprozess vorwiegend im Internet starten. Dies belegen auch die Statistiken: 60% der Käufer nutzen alle Arten von Internet-Quellen, um sich über mögliche Lösungen für aktuelle Problemstellungen zu informieren. Diskussionen in den sozialen Netzwerken spielen dabei eine entscheidende Rolle. Vor allem im B2B-Bereich erfolgen Kaufentscheidungen hauptsächlich auf sozialen Netzwerken und zwar auf LinkedIn. 75 % der B2B-Einkäufer und 84 % der Führungskräfte konsultieren soziale Medien, bevor sie Kaufentscheidungen treffen. Bei B2B-Kaufentscheidungen wenden sich 50%…

Thesen zur Digitalisierung „Made in China“ Blog-Reihe

6. Plattform-Ökosysteme und Super-Apps sind die Motoren der Entwicklung „WeChat ist das chinesische WhatsApp. Haben Sie das auch schon mal gehört? Das stimmt nicht. Das ist ungefähr so wie zu sagen, ein Airbus sei wie ein Fahrrad, nur schneller. In einigen Branchen in China kann man den Mehrwert der fortgeschrittenen Digitalisierung und KI bereits ablesen. Vor allem in Handel, Finanzdienstleistungen, FMCG und Medienangebote sowie im Reisemarkt wird dies sichtbar. Besonders in den vier erstgenannten Bereichen in China fällt auf, dass hier Angebote bereits in gemeinsame Plattformen zusammenwachsen, die Anbieter also bemüht sind, ihre Leistungen zu kombinieren, um mehr Daten auf der einen Seite und eine integrierte KonsumentInnenerfahrung auf der anderen Seite zu generieren. Hier entstehen sogenannte Plattform-Ökosysteme, wie z.B. WeChat…

Thesen zur Digitalisierung „Made in China“ Blog-Reihe

5. China schütze Daten – nur anders als der Westen „Häufig wird angenommen, China habe keinen Datenschutz. Das ist nicht richtig. China schützt Daten nur anders als der Westen. Während der Westen, z.B. mit der DSGVO in Europa persönliche Daten vor Firmen, dem Staat und fremden Staaten schützt, schützt das sogenannte Data Security Law von 2017 in China persönliche Daten vor fremden Staaten, aber nicht in demselben Maße vor Firmen oder dem eigenen Staat. Zum 01.01.2021 ist in China das erste Zivilgesetzbuch der Volksrepublik in Kraft getreten, das unter anderem einen Teil zu Persönlichkeitsrechten beinhaltet und ein neues Zeitalter für das chinesische Zivilrecht einläutet. Nun kann in China gegen den Missbrauch von personenbezogenen Daten geklagt werden. Dennoch bleibt die Möglichkeit…

Warum Digital Selling den klassischen Verkauf ideal ergänzt und teilweise ablöst

Fakt ist, dass klassische Verkaufsmassnahmen oft nicht mehr wie bisher funktionieren wie bis anhin. Gerade in Zeiten von Home Office, ständiger online Zeit aber weniger Telefonate und kaum Aussendienstbesuchsmöglichkeiten bietet LinkedIn (oft auch in Kombination) spannende Möglichkeiten. Aber vorsicht: auf Social Media mögen die Leute nicht Kaltakquise. Die Chancen, dabei erfolgreich zu sein, sind ziemlich klein. Statistische Zahlen aus Deutschland und den USA, sowie eigene Recherchen im DACH Raum zeigen, dass rund 90 Prozent aller Entscheidungsträger angeben, Kaltanrufe zu ignorieren aber täglich auf LinkedIn unterwegs zu sein (und das bis zu 4x am Tag). Ein bewährte Massnahme bei Digital Selling ist die Taktik via Social Selling. Hier geht es darum, während dem Verkaufsprozess mit Hilfe von Social Media die Kundenbindung…

Thesen zur Digitalisierung „Made in China“ Blog-Reihe

China hat gute Chancen, bis 2030 weltführend bei KI zu werden „China wird aller Voraussicht nach auch bei KI und der Digitalisierung weltführend werden. Dafür gibt es drei Gründe: Erstens: Viele Einwohner, viele Daten China hat mit 1,4 Mrd. Einwohnern die größte Bevölkerung der Welt. Fast eine Milliarde Menschen sind mobile only unterwegs, d.h. sie sind online und das mit dem Smartphone. Daraus entsteht eine sehr große Menge an unstrukturierter Nutzungsdaten, die neue Erkenntnisse über Bedürfnisse des Alltags für Händler und Hersteller bringen können, wenn man sie richtig analysiert. Zweitens: Ein Datenschutz, der das verknüpfte Analysieren von Daten erlaubt China hat ein Datenschutzgesetz, dass es stärker als in Europa und in den USA erlaubt, Daten verknüpft zu analysieren. Vereinfacht ausgedrückt…

Wie funktioniert LinkedIn

Bereits 2003 gestartet feiert das ehemalige Karrierenetzwerk LinkedIn seinen 18 Geburtstag und geniesst nationales und internationales Ansehen. Stetig steigt die Anzahl der Nutzer und der Trend ist auch in der Schweiz mit bald 3.2 Millionen Nutzerinnen und Nutzern klar: Networking, Digital Selling und Recruiting findet dank LinkedIn täglich online statt. Trotz der hohen Erfolgspotenziale des Social Media Networks gibt es immer noch eine Vielzahl an Fehlern vor allem im Verhalten, aber es gibt auch Chancen die man nutzen kann. Diese werden im nachfolgenden Verlauf näher beleuchtet. Was ist LinkedIn? LinkedIn ist eine Social Media Plattform, gekauft 2016 von Microsoft, die speziell für den Geschäftsbereich bestimmt ist. Entgegen anderer Plattformen ist LinkedIn somit nicht gedacht um allzupersönliches zu teilen wie Abendessen…