Mentale und körperliche Leistungsfähigkeit – Die Basics

Wer kennt das nicht: Außer der hohen Arbeitsbelastung, der Digitalisierung und der zunehmenden Arbeitsverdichtung hat man „nebenbei“ auch noch Familie und will eine gute Mutter/ein guter Vater sein. Und das alles über einen längeren Zeitraum, über Jahre – und man will ja auch noch Karriere machen oder ein Business aufbauen.
Allerdings ist das mit der eigenen Energie so wie mit einem Bankkonto: nur abheben, aber kaum etwas einzahlen, das geht auf Dauer nicht.

Home Office – Tipps für den mentalen und körperlichen Frischekick – Schenke Dir einen guten Start

Wenn es um einen guten Start in den Tag geht, dann denken viele an Ausschlafen, ein ausgiebiges Frühstück oder eine warme Dusche. Doch es gibt einiges mehr. Mit ein paar zusätzlichen Tricks kannst du deine Morgenroutine zum Positiven verändern und so einen tollen Start in den Tag hinlegen. 1. Stretch Dich fit – Mach Dich lang Für die erste Übung bleibst Du im Bett und streckst und dehnst Dich richtig durch. Du aktivierst deinen Körper auf optimale Weise. Rückenschaukel: Leg Dich auf den Rücken, zieh Dein Knie zur Brust und umschließe sie mit Deinen Armen. In dieser „Paket-Stellung“ wippst Du nun zehnmal leicht vor und zurück, anschließend zehnmal von links nach rechts. Eine tolle Übung um langsam aufzuwachen und den…

Die Arbeit mit dem Wachzustand

Laut neurowissenschaftlichen Erkenntnissen lassen sich durch einfache Methoden Stress reduzieren.  Die Akademie für Neurowissenschaftliches Bildungsmanagement (AFNB) informiert im letzten Regionalmeeting zum Thema „Die Arbeit mit dem Wachzustand“. Es gibt sehr effektive Methoden, Stress zu reduzieren und negative Programmierungen des Unterbewusstseins nachhaltig zu verändern. Das“ Mind-Model“ folgend spielt hier das Training der bewussten Aufmerksamkeit eine entscheidende Rolle.  Da es beim Erleben von negativem Stress, vor allem die kognitive Verarbeitung, das heißt die gedanklich-emotionale Bewertung einer Situation ist, die darüber entscheidet, ob die Stressreaktion im Körper in Gang gesetzt wird oder nicht, liegt hier ein hohes Potential für uns und unsere Klienten. Natürlich wird es im Einzelfall auch darum gehen, externe Stressoren zu minimieren oder äußere Arbeitsbedingungen zu optimieren. Sehr oft jedoch lässt…

Stress? Ja bitte, aber richtig! – Wie können wir Stress als Leistungsbooster nutzen?

Haben Sie Stress? Prima! Haben Sie überdurchschnittlich viel Stress? Herzlichen Glückwunsch! Sie haben laut einer aktuellen Studie damit die Chance auf ein langes Leben! Wissenschaftler der Stanford Universität haben in einer Langzeitstudie herausgefunden, dass Menschen mit überdurchschnittlich viel Stress unter bestimmten Bedingungen eine niedrigere Sterblichkeit haben als Leute mit wenig oder keinem Stress. Dies galt allerdings nur für die Personen mit überdurchschnittlich viel Stress, die überzeugt waren, dass dieser Stress ihnen nicht schadet. Hatten sie dagegen die Überzeugung, dass der Stress ihnen schadet, wirkte sich dies tatsächlich negativ auf ihre Sterblichkeitsrate aus. Was führt zu, dass Stress einige Menschen beflügelt, vorantreibt und erfolgreich macht und andere hingegen ausgelaugt, überfordert und im schlimmsten Fall gesundheitlich beeinträchtigt? Die Gleichung viel Arbeit ist…

Knallhart Nachgefragt – mit Stress-Expertin Dr. med. Manuela Jacob-Niedballa

Knallhart Nachgefragt! Der Geheimtipp gegen Stress Manuela Jacob-Niedballa! Knallhart Nachgefragt mit Frau Dr. med. Jacob-Niedballa: Sie ist Expertin für gesunden Umgang mit Stress. Als Fachärztin für Arbeitsmedizin bietet sie fundiertes Wissen über die Wechselwirkungen von Arbeit, sozialen Anforderungen und psychischer (Fehl-)Belastung und ist u. a. für die Regierung von Oberfranken tätig. Neugierig geworden?In ihren Seminaren und Vorträgen begeistert sie die Teilnehmer durch praxiserprobte Lösungswege und motiviert sie zu wirkungsvollen Veränderungen für ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Speaker-Profil ansehen: HIER Speakers-Excellence Youtube-Kanal abonnieren: HIER Mehr Videos von Manuela Jacob-Niedballa: HIER

Wie Burnout-Prävention Ihr Unternehmen stärkt

Ein Artikel über Burnout-Prävention. Von Uwe Techt. Burnout-Prävention ist in der Wirtschaft mithin ein heikles Thema. Zwar ist den meisten Unternehmen zumindest abstrakt klar, dass chronisch überforderte Führungskräfte nicht die stabilsten „Bausteine“ einer langfristig erfolgreichen Strategie sein können. Geht es aber um konkrete Vorbeugung, schrecken viele vor den vermeintlichen Kosten zurück. Maßnahmen wie eine ausgeglichene Work-Life-Balance und/oder zusätzliche Einstellungen schlagen sich zwangsläufig auf die Profite nieder. Hier spiegelt sich auch eine althergebrachte Einstellung wieder: nur ein ständig beschäftigter Mitarbeiter ist ein produktiver Mitarbeiter. In anderen Worten: eine Führungskraft, die nicht leicht überlastet ist, arbeitet nicht hart genug. Zudem schwingt ein gewisser Stolz darin mit, sich „voll für seinen Arbeitgeber einzusetzen.“ Entsprechend werden allemal oberflächliche Maßnahmen wie Seminare oder Coaching angeboten,…

Der böse Blick

Ein Coachingprotokoll von Gabriele Lönne Hallo Frau X, kommen Sie schnell ins Haus! Das Wetter ist ja schrecklich heute!“ sage ich zur Klientin. Sie betritt den Flur vor meiner Praxis und schält sich aus ihrem dicken Mantel. Sie ist klein und zierlich und wirkt ausgesprochen unsicher auf den Beinen. Ich kenne sie schon länger. Wir haben bereits mehrere Male zusammengearbeitet. Nachdem wir uns gemütlich hingesetzt haben und der heiße Cappuccino auf dem Tisch steht, frage ich sie, wie es ihr geht. Sie hatte mir nämlich am Telefon von einem Unfall mit ihrem Pferd berichtet, bei dem sie einen schmerzhaften Steißbeinbruch erlitt. Frau X: Es geht, es muss gehen! Der Rücken schmerzt immer noch, aber die Ärzte haben gesagt, ich soll…

Dr. Michael Spitzbart – Nahrung für die Nerven

JEDER KANN DAUERHAFT FIT UND LEISTUNGSFÄHIG BLEIBEN. Davon ist Gesundheitsexperte Dr. Michael Spitzbart überzeugt. Im Interview erklärt er, wie Burnout entsteht und wie man sich schützen kann. Burnout ist laut Ihnen kein Zustand, sondern ein Prozess, der sich über Monate entwickelt. Warum ziehen Betroffene nicht frühzeitig die „Notbremse“? Gerade weil dieser Prozess über Monate hinweg stattfindet, sind die Veränderungen so minimal, dass Betroffene sie kaum wahrnehmen – oder eben erst zu spät. Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gereiztheit und gedrückte Stimmungslage über einen längeren Zeitraum hinweg sind aber auf jeden Fall Zeichen, die auf ein Burnout hindeuten. Betroffene fühlen sich meist, als würden sie mit angezogener Handbremse Auto fahren. Sie haben nach dem Arbeiten keine Lust mehr, Freunde zu treffen, im Park spazieren oder joggen zu gehen, meiden soziale Kontakte, sind oft zynisch und leiden häufig an…

Daily Innovation: Stressauslöser für Führungskräfte?

Daily Innovation: unnötiger Stressauslöser für Führungskräfte? Gute Ideen und eine erfolgreiche Innovation fallen nicht täglich vom Himmel. Dennoch wird von Managern und Führungskräfte dies heute umso mehr erwartet. Während in den vergangenen Jahren Effektivität und Effizienz von den Top-Performern gefordert wurde, sind es nun ansteckende Kreativität, stimulierende Inspiration und frische Impulse. Dies überfordert manche gute und erfahrende Führungskraft und löst oft unnötigen und teilweise unbemerkten Stress aus. Dabei ist es wirklich nicht so schwer, wenn Kreativität und Innovation nicht als etwas Aufgesetztes, Verordnetes und Zusätzliches verstanden wird. Kreativität und Innovation können im Business leicht gefördert werden, wenn intern entsprechende Strukturen aufgebaut und gefördert werden. Dazu gehören die Möglichkeit, sich abteilungs- und unternehmensübergreifend auszutauschen, Kunden und Partner bei der Ideenentwickelung aktiv…

Andreas Herz – Darf es noch ein bisschen schneller sein?

Andreas Herz – Darf es noch ein bisschen schneller sein? »Accelero, ergo sum« – ich beschleunige, also bin ich. Wir leben und bewegen uns heute mit Höchstgeschwindigkeit durch unser Leben. Doch was heißt das für unsere Gesundheit, für unseren Körper und unseren Geist? Ein schwedischer Onlinedienst berichtet über eine Internetanbindung mit einer Rekordgeschwindigkeit von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) die durch eine neue sogenannte Modulationstechnik ermöglicht wird. Dadurch ist es erstmals möglich, eine DVD in HD-Qualität in nur zwei Sekunden vollständig aus dem Internet herunterzuladen. Das Problem dieser Geschwindigkeit besteht aber in der Hardware, da es zurzeit keinen Brenner gibt, der in dieser Geschwindigkeit schreiben kann. Doch was bringt uns die immer schneller werdende Technik, wenn unsere fleischliche…