Es lohnt sich! – 7 Tipps für mehr Produktivität im Büroalltag

Persönlicher Arbeitsstil und Zeitmanagement lassen sich oft verblüffend einfach verbessern. Optimieren Sie Ihre individuelle Arbeitsweise und erkennen Sie Ihre Prioritäten mit einer energie- und zeitsparenden Arbeit- und Selbstorganisation. Wie effizient arbeiten Sie? Testen Sie sich selbst JA / NEIN   Ich komme wegen häufiger Unterbrechungen nicht zu meiner Arbeit. JA / NEIN   Die Aussage „Ich habe keine Zeit“ gehört zu meinem Standardwortschatz. JA / NEIN   Ich vergeude meine Zeit mit dem Suchen von Dateien und Dokumenten. JA / NEIN   Meine Arbeitsplatzvertretung/Chef findet sich nicht in meinem Ordnungssystem zurecht. JA / NEIN   Ich neige dazu, meine E-Mails ständig abzurufen, um nichts zu verpassen. JA / NEIN   Die tägliche Informationsflut beansprucht viel Zeit. JA / NEIN   Ich habe für mich kein effektives Zeitplansystem…

Man ist nur so alt wie man sich fühlt – gefühltes Alter und Produktivität von Unternehmen

Man ist nur so alt wie man sich fühlt – gefühltes Alter und Produktivität von Unternehmen Der demographische Wandel ist schon heute Realität in vielen Unternehmen und wird in der nächsten Dekade noch an Relevanz zunehmen. In den letzten 10 Jahren hat sich in Deutschland zum Beispiel die Erwerbsquote der 60- bis 65-jährigen Arbeitnehmer mehr als verdoppelt. Unternehmen sehen sich deshalb – und auch auf Grund des zunehmenden Fachkräftemangels – mit verstärkt alternden Belegschaften konfrontiert. In der öffentlichen Debatte wird hierbei oft diskutiert, ob diese Alterung der Erwerbsbevölkerung eine Gefahr für die Innovationsfähigkeit und letztendlich auch für die Produktivität der Unternehmen darstellt. In meiner Forschungsgruppe an der Universität Konstanz beschäftigen wir uns im Rahmen groß angelegter Studien damit, ob diese…

Steigerung der Produktivität durch die Verbesserung des Gesundheitsverhaltens

Dass Sporttreiben die Gesundheit fördert, ist allgemein bekannt. Doch wie lassen sich die Effekte in Bezug auf die Produktivität von Unternehmen messen? Burton und Kollegen haben in ihrer kürzlich veröffentlichten Studie erneut den positiven Einfluss des Gesundheitsverhaltens auf die Produktivität zeigen können. Dazu haben sie 4345 Personen mit einem Durchschnittsalter von 42 Jahren hinsichtlich ihres Bewegungsverhaltens untersucht. Entsprechend der Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) teilten sie die Personen in „ausreichend Aktive“ (bei mindestens 150 Minuten moderater körperlicher Aktivität pro Woche), „nicht ausreichend Aktive“ (bei weniger als 150 Minuten moderater körperlicher Aktivität pro Woche) und „Inaktive“ (bei fehlender körperlicher Aktivität). Laut WHO haben diejenigen, die sich weniger als 150 Minuten pro Woche bei moderater Anstrengung bewegen, einen Bewegungsmangel und somit ein deutlich…