Philip Keil: Teamwork – Ihr Erfolg: Sicher führen, klar entscheiden

Herr Keil, „Crash oder Punktlandung? Das Team macht den Unterschied“ lautet Ihr Vortrag beim 12. Oberbayerischen Wissensforum in Rosenheim. Die Antwort liefern Sie im Titel ja gleich mit. Was zeichnet ein gutes Team aus? Philip Keil: Teamwork ist ein sehr spannendesund vielschichtiges Thema. Und ein unterschätzter Erfolgsfaktor –am Boden wie in der Luft. Am Beispiel einer Flugzeugbesatzung wird das anschaulich: jedes Crewmitglied ist einzigartig. Alter, Erfahrung, Charaktereigenschaften und Einsatzgebiet. Aber sie alle sitzen im selben Boot, haben dasselbe Ziel und müssen sich trotz Ihrer unterschiedlichen Voraussetzungen aufeinander verlassen können. Woran es Teams am Boden häufig mangelt, sind Eigenverantwortlichkeit und Vertrauen. Das sind Soft Skills, die sich nicht einfach anknipsen lassen, sondern sich nur entwickeln können, wenn sich jeder Einzelne im…

„I have control“: Die Wahrheit über Verantwortung

„I have control“: Die Wahrheit über Verantwortung Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Arbeitstag? Meinen ersten Flug als Co-Pilot werde ich nie vergessen. Ich kam frisch von der Flugschule. Gerade mal 22 Jahre jung. Null Erfahrung, null Selbstvertrauen. Da saß ich also in diesem riesen Cockpit mit unzähligen Schaltern und Lichtern. Vollgepumpt mit Adrenalin versuchte ich, mich irgendwie auf die Startvorbereitung zu konzentrieren. Alles lief wie im Film ab aber an eine Situation erinnere ich mich noch genau: Während dem Boarding habe ich vom Cockpit aus hinter mich geblickt, und mir gedacht: “Wenn die wüssten, dass sie von einem total unerfahrenen Piloten geflogen werden!” Und tatsächlich: Nicht der Kapitän, sondern ich hatte auf diesem Flug die Kontrolle über die…

The Human Factor: der richtige Umgang mit Fehlern

„Aus Fehlern lernt man!“, „Fehler gehören zum Leben dazu!“, „Nobody is perfect!“, „Irren ist menschlich!“ – wir alle kennen diese Weisheiten. Es hat sich herumgesprochen, dass eine positive Fehlerkultur für den Erfolg eines Unternehmens wichtig ist. Doch die Praxis sieht meist anders aus. Kein Wunder: von Kindesbeinen an werden Fehler bestraft. Durch schlechte Noten, elterlichen Tadel, Anpfiff vom Chef… Und damit haben wir uns arrangiert: Fehlervermeidung und Fehlerleugnung lenkt nur allzu oft – bewusst wie unbewusst – unser Denken und Handeln. Passiert der Fehler dann doch, schüttet unser Gehirn Stresshormone aus und aktiviert das Areal, das für „Bestrafung“ steht. Stress und Schamgefühl führen zu einer erhöhten Fehleranfälligkeit. Eine Abwärtsspirale entsteht, die Luftfahrt-Psychologen als „Poor Judgement Chain“ bezeichnen; einem Teufelskreis, der Ursache…

Die einfache Checkliste für schwierige Entscheidungen

Zeit gehört zu den knappsten Ressourcen unserer Gesellschaft. Da lässt eine aktuelle Studie aus der Wirtschaft aufhorchen, wonach wir sage und schreibe drei Stunden täglich einfach so herschenken. Aufs Jahr gerechnet ergibt das einen Produktivitätsverlust von fast einem kompletten Monat! Weil wir durch häufige Ablenkungen unseren Fokus auf das wirklich Wichtige verlieren und weil wir zu lange über Entscheidungen grübeln. Im Unternehmensalltag kostet das Zeit, Geld und Nerven. In der Luftfahrt kann es Menschenleben kosten. Schließlich können wir nicht mal eben rechts ran fahren und eine Krisensitzung einberufen, wenn etwa ein Triebwerk brennt. Immer wieder verunglückten in den 70-er Jahren Flugzeuge, weil die Piloten wie gelähmt waren anstatt zu handeln. Also entwickelte die NASA eine Reihe ausgeklügelter Strategien, damit Piloten…