Thesen zur Digitalisierung „Made in China“ Blog-Reihe

Beispiel New Marketing. Wer KundInnen besser versteht als der Wettbewerb, hat einen Vorteil. Plattform-Ökosysteme bieten die Möglichkeit, NutzerInnen nahtlos über die gesamte Customer Journey zu begleiten und so über Wünsche und Bedürfnisse mittels KI zu lernen. Damit ändern sich zwei substantielle Dinge: Zum einen ändert sich die Geschwindigkeit, in der

Betroffen von Perfektion?

Betroffen von Perfektion? Das Gespräch für den Insiderbericht zu Niklas Römer, einen der besten Wide Receiver Deutschlands, hat mich wirklich tief beeindruckt. Selten habe ich so einen fokussierten und – gerade bezogen auf die Sportpsychologie – autodidaktisch begabten Sportler getroffen. Eines ist mir bei meinem Besuch bei Niklas‘ Familie völlig klar geworden: Seine sportlichen Anlagen hat er definitiv in die Wiege gelegt bekommen! Sowohl seine Mutter, als auch sein Vater sind beide durch und durch Sportler. Aber diese Medaille hat natürlich zwei Seiten. Zum Thema: Perfektionismus als Triebfeder und Stolperstein Seine Mutter erzählte mir davon, wie sie eines Tages zu Niklas meinte, dass alle anderen Kinder in der Nachbarschaft schon Fahrrad fahren können, nur er nicht. Es dauerte fünf Minuten…

Roman Kmenta – Wert steigern mit Strategie

Steigern Sie Ihren Wert mit Strategie – Roman Kmenta verrät Ihnen 5 Tipps für Ihren Mehrwert Der Preis, die Stundensätze, Tagespauschalen: Wenngleich Ihr Fokus auf nachhaltigen Strategien für Mehrwert liegt, drehen sich die Gespräche viel zu oft um Preis und -nachlässe. Schluss damit! Mit den folgenden fünf Tipps schaffen Sie mehr Wert für Mehrwert. Gewinnsteigerung durch Mehrwertstrategie Steigern Sie Ihren Gewinn und sehen Sie sich Kaufentscheidungen Ihrer Kunden an! Diese basieren auf dem Preis und dem Wert. Punkt. Sollte ein Produkt preislich höher liegen, als es wert ist, wird der Kunde nicht kaufen. Im Umkehrschluss kauft der Kunde, wenn der Wert höher als der Preis ist. Ergo: Mehrwert bieten für Ihre Kunden Im Wettbewerb gelten somit zwei Wege, die Sie…

Erik Händeler : Die Kultur der Zusammenarbeit entscheidet den Wettbewerb

Erik Händeler : Die Kultur der Zusammenarbeit entscheidet den Wettbewerb Wer meint, wir müssten nur auf den nächsten Aufschwung warten, wird lange warten: Bis es uns weltweit gelungen ist, mit Wissen effizienter umzugehen. Denn hier liegen die größten Produktivitätsreserven: Meinungsverschiedenheiten arten zu Machtkämpfen aus und die Akteure versöhnen sich nicht mehr bis zur Rente; selbst ihre Nachfolger als Abteilungsleiter erben die unausgetragenen Konflikte. Was uns richtig Geld kostet, sind Ellenbogen, Denken in Kostenstellen anstatt im größeren Rahmen, destruktive Streitkultur statt fairem Ringen um die bessere Lösung. Nicht wir sind plötzlich alle schlechtere Menschen geworden, dass wir mehr Konflikte haben, die uns erschöpfen. Sondern weil wir in der Wissensarbeit mehr Kompetenzen zusammenspannen müssen, haben wir mehr Schnittstellen – und deswegen auch…