Anders ticken

Sie sind die „Millennials“, also von etwa 1980 bis 1999 geboren, und beginnen nun, die Lebens- und Arbeitswelt aufzumischen. Multioptionalität und der Wunsch nach Balance aus Arbeit und Privatleben prägen die Generation Y, die „Digital Natives“ sind (in der digitalen Welt aufgewachsen). Was haben sie und die Folge-Generationen sonst noch vor? Fragen an die Personalwissenschaftlerin Professor Jutta Rump. Frau Professor Rump, weniger Karriereorientierung, mehr Vereinbarkeit von Arbeit und Familie und gesündere Arbeitsbedingungen – die Beschäftigten von morgen haben klare Vorstellungen, wie ihr künftiger Arbeitsplatz aussehen soll. Wie anders ticken die neuen Generationen als ihre Eltern und Großeltern? Prof. Jutta Rump: Sie ticken definitiv anders. Und das ist auch gut und richtig so. Der Grund liegt wesentlich in den unterschiedlichsten Sozialisationsmustern…