Richard de Hoop auf dem 4. Südtiroler Wissensforum

Herr de Hoop, man tut Ihnen wohl nicht Unrecht, Sie als den „Rockstar“ unter den Top100-Speakern zu bezeichnen. Auf Ihrer Bühne darf es gerne laut werden, ein funktionierendes Team ist für Sie wie ein eingespieltes Orchester. Wie sind Sie dazu gekommen, Teambuilding mit Musik zu verknüpfen? Musik ist eine perfekte Metapher und Inspirationsquelle, um mein Thema Zusammenarbeit lebendig auf die Bühne zu bringen. Als Kind wollte ich schon „Rockstar“ werden, ich komponierte Songs und habe in verschiedenen Bands gespielt. Daneben habe ich das Vergnügen, regelmäßig mit den besten Musikern der Welt auf der Bühne zu spielen. Die Erfahrungen, die ich erst als Angestellter und später als Unternehmer und als Berater gemacht habe, was effektive Zusammenarbeit betrifft, lassen sich einfach mit…

Die besten Jobs ergattern Sie sich durch Teambuilding

Ein Orchester als Sinnbild für Teambuilding Sucht man Online nach Jobs oder schlägt die Zeitung auf prangt überall das Wort Teambuilding auf. Bewerbungen und Lebensläufe sind mit dem Wort Teambuilding bestückt. Das Wort scheint unverzichtbar, um erfolgreich im Berufsleben zu sein. Selbst scheinbar „einfache“ Berufe erwarten Teambuilding. Doch was steckt hinter diesem Wort? Warum ist es so wichtig – fast unverzichtbar – geworden? Für viele Firmen ist Teamfähigkeit wichtiger, als das Abschlusszeugnis der Universität oder der Berufsschule. Firmen und Unternehmen setzen immer mehr auf die Fähigkeit ihrer Angestellten in einem Team zu kooperieren und somit das Beste aus der Firma zu holen, dafür holen sie sich Unterstützung, um das Unternehmen zu einem starken Team zu formen. Früher Sozialverhalten heute Teamfähigkeit…

Richard de Hoop – mühelos zusammen erfolgreich sein

Mühelos zusammen erfolgreich sein! Warum Virtuosen scheinbar mühelos die schwierigsten Dinge meistern. Neid, Frust, Eifersucht, Machtkampf, Misstrauen, verfehlte Ziele: Oft hört sich Teamarbeit so an. Einerseits finden wir Zusammenarbeit in Teams unglaublich wichtig. Andererseits scheitern unglaubliche viele Teams in ihrer Zusammenarbeit. Wie bei so vielen Paradoxa im Alltag ist auch hier die Lösung einfach und offensichtlich. Inspiration und Transpiration Wer in einem Team arbeitet, sollte zunächst einmal seine Talente kennen. Kennen Sie Ihre Talente? Wenn ja, in wieweit haben Sie diese entwickelt? Wie oft trainieren Sie diese Talente? Und in wie vielen verschieden Kontexten habe Sie Ihre Talente schon eingesetzt? Ich kenne fast niemand, der Talent unwichtig findet. Und trotzdem nehmen wir uns fast keine Zeit, unsere Talente zu entdecken…