Der Einfluss der Machtlosen. Was wir gerade von Air Berlin lernen können

Die Pleite von Air Berlin – fast jeder hat davon gehört. Deutschlands zweitgrößte Airline ist pleite und stellt diese Woche den Luftverkehr ein. Umso erstaunlicher fand ich meine Flugreisen in den letzten Wochen. Noch vor wenigen Tagen saß ich in einem Flieger des Pleite-Unternehmens. Und spürte vor allem eins: Respekt. Denn das Team an Bord ließ sich von der außergewöhnlichen Situation nichts anmerken. Die Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter waren höflich, aufmerksam und freundlich. Überhaupt nicht selbstverständlich, dachte ich mir. Schließlich ist für viele von ihnen die berufliche Zukunft sehr ungewiss! Motiviert trotz Missmanagement Frustriert einen das nicht? Als ich das Flugzeug verließ, fragte ich eine Flugbegleiterin: „Wie machen Sie das? Wie schaffen Sie es, hier motiviert zu stehen, obwohl klar ist:…

Skilegende Marc Girardelli im Interview

Motivationsfaktor: 5 Fragen über die Geschichte von Marc Girardelli 1. Herr Girardelli, Sie gehören mit 5 Gesamtweltcupsiegen, 11 WM- und 2 Olympiamedaillen zu den erfolgreichsten Skifahrern aller Zeiten. Gibt es etwas, von dem Sie rückblickend sagen können: „Das war der Schlüssel zu meinem Erfolg“? Der Schlüssel zum Erfolg war bei mir sicherlich meine Durchsetzungskraft. Ich hatte soviele Niederlagen und Verletzungen, dass man normalerweise das Handtuch wirft. Ich hatte aber durch die Rivalität mitmeinen ärgsten Konkurrenten so viel Adrenalin, das mich das immer bis in die Haarspitzen motivierte, wenn die mich geschlagen haben.  2.Mit 19 Jahren sind Sie durch einen Sturz zu 15 % Invalide geworden und dennoch als einer der erfolgreichsten Rennläufer in die Geschichte des Skisports eingegangen. Wie haben…