Organisation 4.0 statt Arbeitsplatz-Kosmetik

Prof. Dr. Arnold Weissman   Im „Büro der Zukunft“ sollen Mitarbeiter an mobilen Arbeitsplätzen und in schicken Lounges gemeinsam Innovationen entwickeln, mit den Methoden der Start-ups arbeiten und sich vernetzen. Viele Unternehmen haben erkannt, dass sie sich verändern müssen, wenn sie auch noch in fünf oder zehn Jahren in der durch Globalisierung und Digitalisierung beschleunigten Welt zu den Besten gehören möchten. Unklarheit besteht über das Wie. Mit einer Investition in eine neue Büroumgebung ist es nicht getan. Mit den bisher erfolgreichen Strukturen, Prozessen und Managementmethoden kommen wir nicht mehr weiter. Im Gegenteil: Sie hindern uns daran, die Chancen der neuen Welt zu ergreifen. Wir versuchen Probleme von heute mit den Instrumenten von vorgestern zu lösen und dringen nicht zum Kern…