8 auf einen Streich – Beim 7. Österreichischen Wissensforum

Vortrags-Marathon. Viel Know-how an einem Tag gab es vergangene Woche beim 7. Österreichischen Wissensforum. „Ich trete für Leistungsträger an, um sie von Pfeifen und Psychopathen zu befreien.“ Mit diesem Credo hatte die deutsche Profilerin Suzanne Grieger- Langer rasch die Aufmerksamkeit der Zuschauer. Die Chefin der Grieger-Langer Gruppe, gleichermaßen Vorstand des Deutschen Managerverbands und Head of Thinktank der Deutschen Wirtschaft,eröffnete den Vortrags-Reigen des 7. Österreichischen Wissensforums in der Reed Messe Wien. Die Themen waren so bunt wie ihre Vortragenden. Acht Top-Speaker traten an, um den 400 Gästen – Führungskräfte und Experten aus der Wirtschaft – Tipps und Inspiration weiterzugeben. Veranstaltet von der Organisation Speakers Excellence, die die besten Speaker im deutschsprachigen Raum versammelt. 007-Strategien Suzanne Grieger-Langer gab ihre 007 Bond-Strategien für Performance zum Besten. Dazu gehöre eben, sich weder von Psychopathen – die über Leichen gehen, um ihre eigenen Ziele zu erreichen – noch von Pfeifen – die ohne große Ziele nur auf…

Mit erlernter Resilienz Widerstandsfähiger werden

Mit erlernter Resilienz Widerstandsfähiger werden Jeder hat sie schon erlebt. Jeder von uns nimmt sie anders wahr. Die Rede ist von einer Krise. Eine Krise kann viele Formen haben. Von der Krise in der Partnerschaft, von der Krise schwer Erkrankt zu sein oder die Krise plötzlich Arbeitslos zu sein. Jede Krise ist subjektiv. Jeder Mensch nimmt seine Krise anders wahr. Die einen sehen es nur als kleinen Sturz, für die anderen bricht eine ganze Welt zusammen. Egal, wie man auf eine Krise reagiert, sie prägt einem und sein Leben für immer. Doch, dass diese Krise einem das Leben erschwert muss nicht sein, denn mit eigener Kraft kann man Widerstandsfähig werden.  Es ist kein großes Geheimnis: Resilienz – nennt sich diese…

Andreas Herz: “Wir stehen am Sprung in ein neues Zeitalter”

Andreas Herz ist seit 100 Tagen Vizepräsident der WKO Steiermark. Wie seine erste Zwischenbilanz ausgefällt? Wir haben ihn zum großen Interview gebeten. Herr Vizepräsident, wie kling das für Sie? Haben Sie sich schon an diese Anrede gewöhnt? Andreas Herz (schmunzelt): Ja, und es ist nach wie vor eine große Ehre. Ich stand ja schon bisher als Spitzenfunktionär für meine Branche zur Verfügung. Als dann der Ruf für höhere Funktionen kam, hab ich das gerne angenommen. Wenn Sie diese ersten 100 Tage Revue passieren lassen: Was hat sich in dieser Zeit verändert? Andreas Herz: Zuerst einmal sind diese 100 Tage wie im Flug vergangen. Die für mich größte Herausforderung am Anfang war mit der Sicherheit das Zeitmanagement, weil ich ja die…