Mit Widersprüchen umgehen

Führung als Balanceakt …auch ein Stück Mountain Leadership – Teil1 „Ein erstklassiger Geist zeichnet sich dadurch aus, dass er in der Lage ist, zwei gegensätzliche Ideen in seinem Kopf auszuhalten und trotzdem noch zu funktionieren.“ Scott Fitzgerald Am Berg und in der Führung lauern ein hohes Maß an Gefahren und Widersprüchen, auch wenn das Wetter noch so schön ist. Jederzeit kann man in eine unerwartete Gletscherspalte fallen, den wichtige Trend verpassen oder über dem Abgrund stehen. Es gilt : verantwortlich zu sein für die Zukunft, obwohl diese unsicherer denn je ist. Ein Riesen Widerspruch ! Willkommen im Land der Paradoxien und Widersprüchlichkeiten! Die moderne Betriebswirtschaft hat die soziale Dimension weitgehend ausgeklammert, was zwar zu ihrem wissenschaftlichen Höhenflug beitrug – aber…

Showtime – Auf den Bühnen des Lebens!

Ein Interview mit Christian Lindemann: Herr Lindemann, Sie haben sich in den letzten Jahren als internationaler Showexperte einen Namen gemacht und treten regelmäßig beim Cirque du Soleil auf. Wie haben Sie es geschafft bis ganz nach oben zu kommen? Die erste Stufe einer Karriereleiter braucht immer Können und Leistung. Und wenn sich dies mit dem Quentchen Glück paart, dann ist man besonders dankbar ans Leben. So erging es mir mit Cirque du Soleil, dem Olymp der Showbühnen, von dem jeder Künstler träumt. Wobei mein Weg dort hin noch eine Hürde mehr zu nehmen hatte, begründet darin dass ich ein Sprach-Act bin und hier 90% Akrobaten-Acts geboten sind. Es begann damit dass man beim Kreieren einer neuen Show gezielt weltweit nach…

Buchtipp – Wie Vertrauen in der Führung entsteht

In der Führung gibt es kein Weiterkommen ohne Vertrauen. Das war schon immer so. Allerdings kommt der Frage „Vertrauen führt, aber welche Führung führt zu Vertrauen?“ heute eine immer größere Bedeutung zu. In Zeiten des digitalen Wandels, der agilen Projektarbeit und aufgelöster Hierarchien spielt Vertrauen eine entscheidende Rolle, schnell Klarheit zu schaffen und Komplexität zu reduzieren.  Einen grundlegend spannenden Einblick in die Vertrauensforschung bietet die Seminararbeit „Vertrauen. Ansätze und Modelle der Vertrauensforschung“. Dort wird beispielsweise darauf verwiesen, wie schwer eine einheitliche Begriffsbestimmung ist. Dafür verantwortlich sind u. a. die verschiedenen Vertrauensrelationen: darunter verhaltensorientierte Ansätze, die verhaltensabsichtsorientierte Betrachtung und die einstellungsorientierten Ansätze. In einem allerdings ist die Forschung sich einig: „(…) die Wirtschaftskrise ab 2008 hat deutlich gemacht, dass Vertrauen für…

Constantin Decker: Die freie Rede oder auch der Mut zum Glück

Kennen Sie das Gefühl mutig gewesen zu sein? Im Laufe des Lebens ist dies leicht verlernt. Umso schöner ist doch das Gefühl der inneren Glückseligkeit, wenn wir uns für unser Engagement belohnt wissen. Das Glück ist mit den Tüchtigen und so ist es auch bei jeder Rede aufs Neue der Fall: Der Referent steht im Mittelpunkt des Geschehens und hat die Chance sich und seine Anliegen zu präsentieren, seine Botschaft gezielt zu platzieren und einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen. Gelingt dies ohne Mut? In der Regel nicht. Dieser Blogeintrag darf nachfolgend als Appell an all jene verstanden werden, die auch in Zukunft zu überzeugen wissen und ihr Publikum vielfältig mit Verve und Kompetenz begeistern wollen. Was ist Mut für Sie?…

Persönliches Wachstum: Ist 2019 das Jahr Deines persönlichen Wachstums?

Das neue Jahr 2019 hat begonnen und schon befinden wir uns beinahe im Februar. Wahnsinn. Diejenigen, die sich Vorsätze und Ziele gesetzt haben, hatten jetzt sage und schreibe schon fast einen Monat Zeit, um sich damit auseinanderzusetzen. Misserfolg und Mut als Voraussetzung für persönliches Wachstum? Vorsätze zu definieren ist eine wahlweise schwierige Angelegenheit. Denn werden die eigenen Ziele unrealistisch hoch angesetzt, ist eine bittere Enttäuschung schon vorprogrammiert. Werden diese zu niedrig angesetzt, geht man kein Risiko ein und ein „Erfolg“ ist garantiert und fordert das eigene Ich wohl kaum. Ziele zu haben, die beides vereinen – uns selbst also fordern und dennoch im Bereich des Möglichen liegen – ist also der Anspruch. Mein heutiges Thema ist ‚persönliches Wachstum‘, da dies…

Interview mit Stefan Landsiedel über die NLP Methode

1. Herr Landsiedel, Sie sind Diplom-Psychologe, Trainer für Neuro-Linguistisches Programmieren und Deutschlands größter klassischer NLP-Ausbilder. Was darf man sich von Ihrer Fachrichtung versprechen? Was nützt NLP?  NLP ist eine Methode, mit der man sehr schnell Veränderungen bei sich selbst und anderen Menschen bewirken kann. Dabei geht es um zahlreiche Ebenen von Veränderung, z.B. das Verhalten (abnehmen, Dinge konsequenter tun usw.), die eigenen Fähigkeiten erweitern (etwas Neues lernen, kreativer werden), die eigene Einstellung zu überdenken (aus „Ich kann das nicht!“ wird „Ich gebe mein Bestes“), sich mit seinen Werten und der eigenen Identität auseinandersetzen. NLP liefert uns eine Vielzahl sehr konkreter Methoden, die für unterschiedliche Menschen sehr gut praktisch funktionieren. Darüber hinaus gibt NLP konkrete Tipps, wie wir unsere Kommunikation zu…

Mut zum Risiko

Sei hungrig und folge der Aufmerksamkeit Dinge mögen rundherum um uns passieren, jedoch sind die allerwichtigsten Dinge jene, die in uns persönlich passieren. Was vor uns liegt und hinter uns liegt, hat wenig Auswirkung auf das, was in uns liegt. In meinen Erfahrungen aus Coachings habe ich festgestellt, dass die Leute nicht versagen, weil sie zu hoch zielen, sondern dass sie das getan haben, was auch ich getan habe: Sie setzen ihre Ziele zu niedrig und treffen. Viele von uns wissen: Wenn wir Ziele haben, passieren Dinge. Wenn Sie Ziele und Erwartungen haben, seien Sie sich bewusst, dass Sie auf Widerstand treffen können. Dann ist es umso wichtiger, dass Sie an Ihren Träumen und Zielen festhalten. Das Leben hält viele…