Wohlfühl-Effekt mit Titel-Garantie!

„Und wie titulieren Sie Ihre wertvollen MitarbeiterInnen?“ Liebe LeserInnen! Ich lese gerade ein Buch – ein ziemlich geniales, wie ich meine! Vielleicht haben Sie schon von „The Big Five for Live“ gehört, immerhin ist Autor John Strelecky derzeit in aller Munde. Er beschäftigt sich in seinem Werk mit der Frage, was eine gute Führungspersönlichkeit ausmacht. Ohne hier Werbung machen zu wollen, möchte ich gerne einen Gedanken aus dem Buch mit Ihnen teilen. Die Passage, die mich besonders begeistert hat, handelt von der fleißigen und engagierten Mitarbeiterin Josephine. Sie trägt die Verantwortung für den Empfangsbereich eines millionenschweren Unternehmens. Bezeichnet wird Josephine nicht etwa als Empfangsassistentin oder Rezeptionistin. Ihr Namensschild weist den Titel Direktorin des ersten Eindrucks auf. Genau das verdeutlicht schließlich…

Salzburgerin gewinnt Constantinus Award 2017

Diese Frau weiß, wie man mit REIZ-enden Kunden umgeht: Unternehmensberaterin Maria-Th. Schinnerl sicherte sich mit einer speziell für den Lebensmittelriesen SPAR entwickelten Schulungsoffensive den renommierten Preis in der Kategorie „Personal und Training“. Er wird nicht umsonst als der Oscar der Beratungs- und IT-Branche bezeichnet: Der Constantinus Award prämiert seit 2003 jährlich Österreichs beste wissensbasierte Dienstleistungen in den Branchen Unternehmensberatung, Informationstechnologie und Buchhaltung. Aus rund 150 eingereichten Projekten in sieben Kategorien wählte die 70-köpfige Jury des Fachverbandes UBIT die Sieger und lud zur exklusiven Ehrung nach Kitzbühel ein. In der Kategorie „Personal und Training“ setzte sich Mag. (FH) Maria-Theresa Schinnerl vom Salzburger Beratungsunternehmen „die impulsgeber“ durch und gewann mit dem Projekt „Der ´REIZ-ende´ Kunde: Wenn der Kunde laut wird“. Konzipiert wurde…