Die süße Schminke der Rhetorik – Winfried Prosts Rhetorikseminar

Über Täuschung und Wahrheit im Rhetorikseminar und worauf es wirklich ankommt „Man sollte sich seine Reden besser schreiben lassen“, könnte jemand vermuten. „Ich müsste mir ein paar rhetorische Techniken aneignen“, könnte ein anderer denken. Aber die rhetorische Realität sieht bei manchen Menschen anders aus. Einige Teilnehmer eines Rhetorikseminars erleben keine Fortschritte, weil es ihnen schwerfällt, sich gegen ihre persönliche Art durchzusetzen. Der dritte Versuch scheitert wie der erste. Und eigentlich gut konzipierte Rhetorikseminare sind dann schon mit allen gesteigerten Techniken an ihr Ende gekommen, eher der Betreffende seinen ersten Fortschritt gemacht hat. Woran liegt es und was wäre zu tun? Ein Teilnehmer, erwies sich dem erfahrenen Coach als „kontaktgestört“. Seine Eltern hatten ihn beide im ersten halben Lebensjahr verlassen. Seine…