Ersetzt die Digitalisierung die Kommunikation?

Immer schneller, kürzer und direkter prasseln Informationen auf uns ein. Es findet eine regelrechte Überreizung unserer Sinne statt. Unser Gehirn wehrt sich bereits mit Kopfschmerzen und setzt klare Zeichen einer Überforderung des Hippocampus (Stammhirn). Um Kunden zu erreichen, versucht sich die Werbeindustrie im Sekundentakt mit lauteren und schrilleren Botschaften zu übertreffen. Werden diese 24-Stunden-Informationsbomben künftig den Faktor Menschen und dessen gesprochenes Wort (Rhetorik) ersetzen? Aus der Gehirnforschung ist bekannt, dass sich unser Hippocampus aus überlebenstechnischen Gründen zum Gegenangriff vorbereitet. Er sortiert Informationen, die zu schrill, zu laut und zu bunt sind, einfach aus. Der Hippocampus schützt sich faktisch vor einer Überladung und legt mehr Gewicht auf simple Botschaften und Informationen. Zu schrill wirkende Betreffzeilen in Emails werden von uns meist…

Goldene Regeln der Kommunikation – Best Practice im Cockpit

Immer wieder werde ich gefragt, was denn das Crew-Resource-Management (CRM) aus dem Cockpit mit dem Alltag einer Führungskraft zu tun haben. Gerne berichte ich Ihnen dazu zwei Beispiele. 1.Beispiel: „Kartenspiel“ Im CRM widersprechen die einzuhaltenden Regeln oft dem, was wir empfinden: Vorbehalte, mit Menschen zu sprechen, die weit über oder unter uns in der Hierarchie stehen. In BEIDE Richtungen sollte also reibungslos kommuniziert werden: Von oben nach unten UND von unten nach oben. Das ist das Ziel. Besonders den „alten Hasen“ unter den Kapitänen fiel es schwer, die überkommenen hierarchischen Spielregeln hinter sich zu lassen, obwohl sie längst eingesehen hatten, wie vorteilhaft CRM ist. Was tut die Luftfahrt in solchen Fällen? Sie schafft Hilfen in Form von Checklisten und ähnliches. Diese führen schnell und prägnant durch neue…

Mehr Tempo bei der Digitalisierung: Schnelle richtige Entscheidungen!

Für Unternehmer geht es bei der Digitalisierung eigentlich nur noch um zwei Fragen: Wie betrifft mich das konkret? Und: Wie schnell kann ich das umsetzen? Gerade bei der Umsetzung mangelt es in vielen Unternehmen an Tempo und das ist brandgefährlich. Wer früher am Markt ist, kann Standards setzen, Kunden gewinnen und Umsatz machen. Wer zu spät kommt, für den bleiben oft nur Reste. Also: Tempo! Wenn Sie genau hinschauen, werden Sie sehen, dass viele Blockaden mit Entscheidungen zu tun haben. Denn schon bevor Sie umsetzen, müssen Sie ja wissen, was Sie tun wollen. In welcher Form, für welche Kunden, mit welchen Mitteln, zu welchem Preis. Etwas Neues zu gestalten ist eine lange Reihe von (hoffentlich richtigen) Entscheidungen. Deswegen hier eine…

Mehr Medien-Sichtbarkeit als Experte

„Verraten Sie mir in drei Wörtern, wie kommt man als Speaker oder Unternehmer in die Medien?“ Als mir diese Frage vor ein paar Tagen in einem Podcast-Interview gestellt wurde, fiel mir leider auf Anhieb nichts Cleveres ein und meine Antwort wurde deutlich länger als drei Wörter. Noch Stunden nach dem Interview schwirrte diese Frage in meinem Kopf umher. Erst als ich mich abends an der Hotelbar entspannte, kam ich auf eine packende Erfolgsformel, in der alles steckt, um in TV, Print und Radio durchzustarten. Content + Können + Kontakte = Medien-Präsenz Vor drei Jahren wurde ich als Psychologe für’s Fernsehen entdeckt. Seitdem bin ich nun mehrmals im Monat im TV zu erleben und darf wöchentlich im Radio Aktuelles aus psychologischer…

DIE KONFLIKT ZERSTÖRER: Wie Sie aggressives Verhalten anderer begrenzen

Kennen Sie Gesprächssituationen, in denen es schier unmöglich erscheint, den anderen noch zu erreichen? Kürzlich befand ich mich in so einer prekären Situation: Als mein Geschäftspartner so richtig austickt und Schaden verursachen will Mein Geschäftspartner war aus guten Gründen sehr enttäuscht, da sich der Projektverlauf mit unserem Kunden stark verzögert hatte und wir deshalb unseren Zeitplan völlig neu koordinieren mussten. Er vergriff sich dabei im Ton und begann unterschwellig den Kunden an den Pranger zu stellen. Ich versuchte ihn rasch mit den üblichen, klassischen Kommunikationstools in seiner Verärgerung, die er offen aggressiv zeigte, abzuholen. Dabei benützte ich u.a. Empathisches Spiegeln Ich-­Botschaften Aktives Zuhören Alles Tools, die man halt so kennt. Trotz hochprofessionellem Vorgehens -­ Nichts gelang!  Aufgrund unserer Zusammenarbeit kannte…

5. Berliner Wissensforum

Am Freitag den 09.11.18 veranstaltet Europas führende Referentenagentur Speakers Excellence das 5. Berliner Wissensforum. Im Mercure Hotel Moa Berlin dreht sich einen Tag lang alles um mehr Motivation in Verkauf, Marketing und Führung. Beim 5. Berliner Wissensforum darf sich auf diese Top Speaker gefreut werden: Vielseitig, sozial engagiert, Unternehmer und Publizist – das alles beschreibt Dr. Florian Langenscheidt. Der Name scheint bekannt? Klar, denn sein Ururgroßvater gründete 1856 den weltweit bekannten Langenscheidt Verlag, in dem er jetzt Vorstandsmitglied ist. Doch das reicht ihm alles nicht, also moderieret er Talkshows fürs Bayerische Fernsehen und schrieb einen Bestseller zum Thema „Glück“. Bei Brockhaus und Duden war er für elektronische Medien zuständig und kümmerte sich lange Zeit um das Thema Innovation. Genau deshalb…

!Knallhart Nachgefragt! mit Kommunikationsexperte Thorsten Havener

!Knallhart Nachgefragt! mit Kommunikationsexperte Thorsten Havener – Warum wir nicht nicht kommunizieren können Thorsten Havener ist einer der besten Entertainer des Landes und zudem internationaler Bestsellerautor mit Millionenauflagen, TV-Moderator und gefragter Kommunikationsexperte. Havener studierte Sprach- und Übersetzungswissenschaften und schloss sein Studium als Diplom-Dolmetscher ab. 30 Jahre Bühnenerfahrung, intensive Buch-Recherchen, Hintergrundanalysen, Beschäftigung mit den unmittelbaren Wechselwirkungen von Körpersprache und Gedankenarbeit, aber vor allem das genaue Beobachten seiner Mitmenschen haben Thorsten Havener zu einem absoluten Experten für nonverbale Kommunikation, Suggestion, Gedächtniskunst und positiver Beeinflussung geformt. Und aus dem Diplom-Dolmetscher einen beeindruckenden „Körperleser“ gemacht, der in uns lesen kann wie in einem aufgeschlagenen Buch. Nach Thorsten Haveners Vortrag sehen Sie Dinge, die Ihnen bislang verborgen geblieben sind. Die Tür hierzu liegt in Ihren…

Nachbericht 5. Südtiroler Wissensforum: Impulse für Business, Job & Alltag

Das Angebot, einige der besten Speaker zu treffen, lockte zahlreiche Besucher zum diesjährigen Wissensforum im Bozner Waltherhaus. Die Referenten standen nach ihren Vorträgen für Autogramme, persönliche Gespräche und Fotos zur Verfügung. Im Bild (von links): Christine Falser, Doris Aichner, Marlene Lobis, Speaker Joey Kelly und Paul Lobis. HOCHKARÄTIGES BILDUNGSEVENT: Mitreißende Referenten begeistern das Publikumdes fünften Südtiroler Wissensforums BOZEN. Ideen, Impulse und Inspiration für Business, Job und Alltag: Beim fünften Südtiroler Wissensforum im Bozner Walthersaal gewährten renommierte Referenten spannende Einblicke in Themen rund um Persönlichkeitsentwicklung, Motivation, Kommunikation und Trends. 7 Speaker, 7 Referate, 7-mal Know-how auf höchstem Niveau: Im Stundentakt lieferten die Top-Referenten, die zum Who’s who der deutschsprachigen Speaker-Elite gehören, den etwa 470 Gästen des Südtiroler Wissensforums Infotainment vom Allerfeinsten. Und zugleich wichtige Business-Tipps und Motivationsimpulse – jeder auf seine Weise mitreißend, jeder kompetent, jeder informativ. Das breite Themenfeld des exklusiven…

Tod durch Powerpoint

Tod durch Powerpoint – Ein Business-Krimi von Michael Rossié Karl Unde hatte eine Einladung zu einem Vortrag bekommen. Es ging um Versicherungen: Da K.Unde sich gerade selbständig gemacht hatte, erschien ihm die Gelegenheit günstig, etwas für die Planung seiner Zukunft zu tun. Dass es dort um sein Leben gehen sollte, konnte er jetzt noch nicht ahnen. Als er den Konferenzraum „Alpenglühen“ im Untergeschoss des Seminarhotels betrat, war seine gute Laune noch durch nichts zu erschüttern. Das erste Blatt auf dem Flip-Chart im Eingangsbereich war schon seit den Siebziger Jahren im Einsatz, aber es wirkte freundlich und warm. Ein geschwungenes Herz, dahinter die Silbe „lich“ und ein „willkommen“ in Kinderschrift. Das wirkte vertraut und persönlich. Der Referent, Bernd Erater, aus der…

RESILIENZ2GO

Resilienz gilt seit neuem als „das Konzept“, um mit der rasanten Entwicklung der Digitalisierung auf organisatorischer aber auch persönliche Ebene Schritt halten zu können. Doch was wir heute als „das neue Konzept“ in unzähligen Büchern und Fachjournalen finden, zeigt sich bei genauerer Betrachtung als eine uralte dem Menschen innewohnende Veranlagung, die wir aber leider verkümmern lassen. Resilienz ist die Kraft des immer wieder Aufstehens, des Loslassens und so alt wie der Mensch selbst. Ursprünglich aus der Physik kommend, bezeichnet der Begriff dort die Fähigkeiten eines Werkstoffes, Druck von außen aufzunehmen, sich verformen zu lassen um anschließend wieder in die ursprüngliche Form zurück zu finden. Vergleichen wir als Werkstoff einen Badeschwamm mit einer Getränkedose, so wird uns direkt und unmittelbar klar,…