Wenn der Ingenieur seine Pläne in der Badewanne entwickelt

Die Digitalisierung krempelt die Arbeitswelt um: Nicht mehr die Zeit zählt, nur noch das Ergebnis. Ein Blick in die Zukunft.   Die erste Panik ist vorüber. Vor vier Jahren sorgten zwei Oxford-Professoren mit ihrer Studie „The future of employment“ für Aufregung. Die Ökonomen kamen zu dem Ergebnis, dass fast jeder zweite Amerikaner in einem Beruf arbeitet, dessen Tätigkeit innerhalb der nächsten 20 Jahre wahrscheinlich automatisiert werde. Die Zahlen lösten heftige Debatten aus: Nehmen uns Roboter und Algorithmen die Arbeit weg? Wird der Mensch durch die Maschine aus dem Zentrum der Wertschöpfung verstoßen, und welche sozialen Verwerfungen entstehen daraus? Droht gar eine neue Bewegung der Maschinenstürmer? Heute hat sich die Debatte versachlicht. Technische Potentiale sind das eine, was umgesetzt wird, das…

Daily Innovation: Stressauslöser für Führungskräfte?

Daily Innovation: unnötiger Stressauslöser für Führungskräfte? Gute Ideen und eine erfolgreiche Innovation fallen nicht täglich vom Himmel. Dennoch wird von Managern und Führungskräfte dies heute umso mehr erwartet. Während in den vergangenen Jahren Effektivität und Effizienz von den Top-Performern gefordert wurde, sind es nun ansteckende Kreativität, stimulierende Inspiration und frische Impulse. Dies überfordert manche gute und erfahrende Führungskraft und löst oft unnötigen und teilweise unbemerkten Stress aus. Dabei ist es wirklich nicht so schwer, wenn Kreativität und Innovation nicht als etwas Aufgesetztes, Verordnetes und Zusätzliches verstanden wird. Kreativität und Innovation können im Business leicht gefördert werden, wenn intern entsprechende Strukturen aufgebaut und gefördert werden. Dazu gehören die Möglichkeit, sich abteilungs- und unternehmensübergreifend auszutauschen, Kunden und Partner bei der Ideenentwickelung aktiv…