Restart – Fit für die Zukunft: So gehen Weiterbildungsevents in Zeiten von Corona. Und danach!

Herr Kulhavy, das 19. Stuttgarter Wissensforum ist in seiner eigentlichen Form – wie viele andere Events auch – coronabedingt ins Wasser gefallen. Wo sich sonst bis zu 3.000 Menschen versammeln, durfte dieses Mal nur ein eingeschränkter Personenkreis unter enormen Auflagen zusammenkommen. Wie sind Sie als Veranstalter mit dieser Herausforderung umgegangen? Gerd Kulhavy: Klar war das erstmal ein Schock, als sich im Frühjahr und Frühsommer nach und nach abzeichnete, dass die Veranstaltungsbranche massiv von den Covid-19-Maßnahmen betroffen sein würde. Und damit natürlich auch all unsere Events in 2020. Immerhin machen wir im Jahr mindestens zehn eigene Großforen, dazu verschiedene Seminare und Kongresse: in Köln, in Rosenheim, in Rostock, Villach oder Wien, in Karlsruhe, Berlin, in Tirol oder der Schweiz. Und eben…