Das Märchen der Work-Life-Balance

Häufig leidet man daran, dass man zwar viel Arbeit, aber keine Aufgabe hat. Helmut Walters (1930-1985), deutscher Schriftsteller Immer wieder wird „Work-Life-Balance“ als wichtige Voraussetzung zu Erhaltung der Gesundheit und Vermeidung von Burnout genannt. Bei diesem Modell gilt es, den Bereich „work“ (Arbeit) und „life“ (Leben) ausgeglichen zu halten. Wenn Vielbeschäftigte acht Stunden und mehr arbeiten und somit nur wenig Zeit für das „Leben“ bzw. die Freizeit bleibt, wie soll uns den die Balance zwischen diesen beiden Lebensbereichen gelingen? Und findet Arbeit wirklich außerhalb unseres Lebens statt? In welchem Teil, also Work oder Life, soll unsere Selbstverwirklichung und Sinnerfüllung nun stattfinden? Ausschließlich außerhalb der Arbeit, nur in unserer Freizeit? Bei einem meiner Vorträge fragte mich einmal die Moderatorin, ob mich…

Gregor Rossmann: Was Führungskräfte von Shaolin lernen können

Was Führungskräfte von Spitzensportlern und Shaolin-Mönchen lernen können. Die Erhaltung und Steigerung der eigenen und unternehmerischen Leistungsfähigkeit sind heute von elementarer Bedeutung. Hier können Führungskräfte von erfolgreichen Sportlern und Shaolin-Mönchen lernen! Ein effizientes Energiemanagement ist für Führungskräfte, Top- Athleten und Shaolin-Mönche die Grundvoraussetzung für Gesundheit sowie für persönlichen Erfolg und Höchstleistungen. Wie der Spitzensportler erleben auch Führungskräfte täglich neue „Wettkämpfe“ und Herausforderungen, die es in stressreichen Zeiten zu bewältigen gilt. Sie erbringen ständig Höchstleistungen. Gönnen sie sich keine Erholungs- und Regenerationszeiten, kommt es früher oder später zu Leistungseinbußen. Je größer die Belastungen und Anforderungen bei Führungskräften sind, desto mehr Pausen sollten sie machen. Wie sieht die Praxis aus? Je höher der Stress, umso geringer die Anzahl der Erholungsphasen. Tägliche Regenerationszeiten…