Sich selbst Entwaffnen- die Kraft bei Veränderungen

Sich selbst Entwaffnen- die entscheidende Kraft bei Veränderungen Ein Milliardenprojekt. Kostenüberschreitung in Millionenhöhe, Zeitverzögerungen um Jahre. Der Kunde ruft mich, in der Hoffnung, dass ich einen radikalen Turnaround bewerkstelligen kann. Den Change kann ich nur anstossen, wenn ich mit den entsprechenden Kompetenzen ausgestattet werde. Also übernehme ich die Rolle als Gesamtprojektleiter. Einige Stakeholder begrüssen den Wechsel, andere zeigen bereits von Anfang an grossen Widerstand. Mit Enthusiasmus und der nötigen Empathie nehme ich die Herkulesaufgabe in Angriff. Ich reorganisiere, führe neue Prozesse ein, wechsle wo notwendig Teammitglieder aus. Letzteres ist leider trotz aller Liebe nicht zu umgehen. Dank vereinten Anstrengungen nimmt das Projekt langsam eine Wende. Doch innerhalb eines grösseren Baukonsortiums wachsen die Widerstände weiter an. Die typischen Symptome des Veränderungsmanagements…