„Winziger Baustein im System“

Thomas Baschab arbeitet als Mentalcoach mit Weltklasse-Athleten wie Biathlon-Weltmeister Simon Schempp. Am Montagabend referiert der Sportpsychologe in Göppingen. Eine SMS-Nachricht von Mentalcoach Thomas Baschab am Abend zuvor hatte großen Anteil am Weltmeister-Titel von Biathlet Simon Schempp (SZ Uhingen) im Februar in Hochfilzen. Baschab betreut eine Reihe von Top-Athleten, arbeitet aber auch für viele Branchenführer in der Wirtschaft und vermittelt seine Kenntnisse am kommenden Montag um 19.30 Uhr in der Serie „Wissens­impulse“ im Sparkassen-Forum in Göppingen (Infos unter Telefon 02561/69565-170). Im Interview gibt Thomas Baschab tiefe Einblicke in seine Arbeit. Der Uhinger Biathlon-Weltmeister Simon Schempp hat sich nach dem Titelgewinn im Fernsehen bei Ihnen für die wichtige SMS vor dem Rennen bedankt. Was stand denn drin? Thomas Baschab: Das kann ich…

Mentale Ausdauer

Den meisten Menschen fehlt es nicht nur an körperlicher, sondern auch an mentaler Ausdauer. In einer Zeit, in der alles so schnell wie möglich gehen soll, ist es nicht leicht, sich in Geduld zu üben und ausdauernd zu sein. Wer dazu fähig ist, wird aber auch in anderen Lebensbereichen seinen Mitmenschen immer einen Schritt voraus sein. Ausdauer ist keine Frage der körperlichen Konstitution, sondern entsteht im Kopf. Ohne Ausdauer hätte Sir Edmund Hillary niemals als erster Mensch den Mount Everest besteigen können. Wenn solche Menschen sich wünschen, ein Ziel zu erreichen – und wie fast alles in dieser Thematik gilt dies nicht nur für den Sport –, dann ist dafür ihr Geist der Motor und nicht nur die Muskulatur. Zur…

Was ist Aerobes Grundlagentraining?

Um sicher zu gehen, dass Sie im aeroben Bereich trainieren, sollten Sie 80 % der maximalen Herzfrequenz nicht überschreiten (170 minus das halbe Alter.) Das sind Durchschnittswerte. Wenn Sie mit subjektiven Empfindungen arbeiten, sollten Sie die Stufe 16 auf der Borgskala 1 – 20 nicht überschreiten. Die Kontrolle der Herzfrequenz über einen Pulsmesser korrespondiert mit Veränderungen im Atemverhalten (Gasaustausch O2/CO2). Viele Sportler haben noch wenig Erfahrung und können den Punkt, an dem sich das Laktat zu akkumulieren beginnt, nicht bestimmen. Ein «Brennen» in den Beinen tritt erst auf, nachdem der Stoffwechsel bereits anaerob abläuft. Es ist äusserst schwierig, wieder  in den  aeroben Bereich  zurückzukehren, wenn man die anaerobe Schwelle einmal überschritten hat. Bis die Herzfrequenz wieder  sinkt, vergeht einige  Zeit,…

Im Interview mit Top 100 Unternehmer Thomas M. Stein

Top 100 Unternehmer Thomas M. Stein gibt uns seine Erfahrungen weiter 1.Herr Stein, Sie sind Deutschlands wohl bekanntester Musikproduzent, viele kennen Sie noch als Jury-Mitglied von „DSDS“. Sie haben Sich vom Verlagslehrling zum Leiter eines der größten Medienkonzerne des Landes hochgearbeitet. Was muss man mitbringen, um so einen Weg wie Sie gehen zu können? Eine der wichtigsten Aufgaben im Leben ist es, Chancen rechtzeitig zu erkennen, sie zu verstehen und mit Ihnen umzugehen. Das heißt, nicht immer das nächstbessere, höhere Gehalt darf ausschlaggebend dafür sein, eine Tätigkeit zu starten. Wichtig ist, dass man sich selbst immer wieder neu positioniert und für sich selbst eine langfristige Perspektive versucht zu erkennen. Das alles geht nicht ohne blood, sweat and tears. Und wie…

No Limits – Wie schaffe ich meine Ziele

Seine Welt ist die Show-Bühne, doch abseits des Scheinwerferlichtes vollbringt Joey Kelly als „Nobody“ unglaubliche sportliche Glanzleistungen. Er ist der Popstar mit dem längsten Atem. Er finishte 8 Ironman innerhalb von nur 12 Monaten – ein Rekord, den vor ihm noch keiner schaffte. Der Sport veränderte sein Leben und trieb ihn bis heute in die exotischsten Ecken der Welt, um sich den härtesten Wettkämpfen zu stellen. Joey Kelly lebt sein Leben ganz nach dem Motto: No Limits – Ich schaffe meine Ziele. Herr Kelly, man kennt Sie aus allerhand TV-Formaten und als Musiker, doch abseits der großen Bühne haben sie körperlich schier Unglaubliches geleistet, halten den Rekord mit 8 Ironmen in einem Jahr. Wie sind Sie zu Ihrer Leidenschaft für…

10. Oberbayerisches Wissensforum – Nachbericht

10. Oberbayerisches Wissensforum Wie erreiche ich mein Ziel? Rund 1000 Seminarteilnehmer haben sich am Freitag beim 10. Oberbayerischen Wissensforum im Rosenheimer Kultur- und Kongresszentrum diesem Thema mit ganz unterschiedlichen Ansätzen genähert. Mit rhetorischer Finesse haben die Experten beim Speakers Excellence-Event die erfolgsorientierten Teilnehmer aus Wirtschaft, Management und Politik in ihren Bann gezogen und ihnen Impulse zur Umsetzung im eigenen Unternehmen oder ihrem Team mit auf den Weg gegeben. VON NINA KALLMEIER Rosenheim – Über die Skepsis, die ihm und seiner Idee von einem Wissensforum anfänglich entgegengebracht wurde, kann Alexander Schungl heute nur schmunzeln. „In den letzten  Jahren  ist das Unternehmen von vier auf 40 Mitarbeiter gewachsen und wir veranstalten 13 Wissensforen im Jahr“, stellte der Veranstalter und Geschäfts- führende Gesellschafter…