Wie Sie Ihre Kreativität voll ausschöpfen!

Frau Fritze, Sie sind Autorin, Organisationspsychologin und Expertin für Motivation und Kreativität. Glauben Sie, in jedem von uns steckt ein kreativer Kopf, man muss Ihn nur herauskitzeln? Alle Menschen haben die Anlage dazu, kreativ zu sein. Unterschiedlich ist allein, wie stark oder schwach die Ausprägung dieser Anlage ist und in welchen Bereichen es Ihnen leichter fällt, kreativ zu sein. Erinnern Sie sich an Ihre Kindheit. Als Kinder waren wir alle kreativer, als wir es heute sind. Denken Sie einmal daran, welche phantastischen Spiele Sie früher allein in Ihrer Vorstellungskraft spielen konnten. Oder wie gerne und eifrig Sie gemalt haben. Oder welche kreativen Einfälle Ihnen in den Sinn kamen, wenn Sie mit einfachen Dingen etwas basteln wollten. Jeder Mensch war in…

Bleiben Sie hungrig

Erfolg. Bleiben Sie hungrig, um ein glückliches Leben zu führen. Viele Menschen fragen mich, was den Unterschied ausmacht zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Menschen. Haben sie einfach mehr Glück, sind sie talentierter oder wurde ihnen den Weg von anderen geebnet? Als Coach, Trainer und Speaker durfte ich viele Menschen aus Spitzensport und Wirtschaft begleiten. An all diesen Menschen konnte ich etwas feststellen: Sie hatten kontinuierlich Hunger nach mehr. Während die meisten Menschen mit der Zeit ihres Lebens den Hunger verlieren, haben die Erfolgreichen dieses Verlangen nach Wachstum, nach ständigem Lernen und nach Fortschritt beibehalten. Nicht nur, dass solche Menschen immer erfolgreicher werden, sie werden fortlaufender glücklicher, denn Fortschritt ist der Schlüssel dafür. Während Wandel von selbst geschieht, kommt der Fortschritt…

Interview mit Ex-Fußballstar Marcel Jansen

Marcell Jansen – Die Medien betiteln ihn als den „cleversten Profi Deutschlands“. Elf Jahre lang spielte er erfolgreich in der Bundesliga und verhalf Borussia Mönchengladbach, dem FC Bayern München und den Hamburger SV zu einigen Siegen.  Im Alter von 29 Jahren beendete er trotz zahlreichen Angeboten seine Karriere mit den Worten: „Ich möchte auch meinen Kopf nutzen und Projekte in Eigenregie verwirklichen.“ – Der Startschuss für sein neues Leben als Unternehmer. Nach all den Jahren blickt er auf seine Karriere zurück und beantwortet aus der Expertensicht alle Fragen zu den aktuellen Fußball Ereignissen, seiner Zukunft und seinen neuen Projekten.   Herr Jansen, gerade hat die Fifa beschlossen, ab der WM 2026 auf 48 Teilnehmer aufzustocken, ein Wahlversprechen des neuen Präsidenten Infantino. Denken Sie…

MIESE MORAL? MIESE FÜHRUNG!

Seit Jahren lässt das Engagement der Mitarbeiter nach. Dieser Trend wird gern den Mitarbeitern in die Schuhe geschoben. Doch mangende Mitarbeitermotivation ist in erster Line ein Armutszeugnis für die Führung. Was können wir ändern? Eine Frage zum Jahresbeginn: Was werden Sie Ihren Mitarbeitern 2017 anbieten, damit sie auch 2018 noch bei Ihnen sind? Eine ungewohnte Frage, ich weiß; früher wurde sie andersherum gestellt. Doch die Zeiten ändern sich. Heute werben Unternehmen um ihre Mitarbeiter. Und wenn wir den Umfragen Glauben schenken, haben wir dabei noch ziemlich viel Luft nach oben. An die Nachricht über sinkendes Engagement aus der jährlichen Gallup-Studie zur Mitarbeiterzufriedenheit haben wir uns fast schon gewöhnt – was schon für sich genommen ein schlechtes Zeichen ist. Viel mehr…

Gedanken zum Ernährungsreport 2017

Vor ein paar Tagen hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft den Ernährungsreport 2017 veröffentlich. Darin sind die statistischen Erkenntnisse über die aktuellen Ernährungsgewohnheiten der Deutschen zusammengefasst. Hier einige Kernpunkte des Papiers: 55% der Deutschen ist es wichtig Nahrungsmittel einfach und schnell zubereiten zu können. Nur 41% der Befragten kochen täglich, 11% tun das überhaupt nicht. Hingegen wünschen sich aber 89% der Deutschen, dass Kinder bereits in der Schule über die Grundlagen unserer Ernährung aufgeklärt werden. Ist das nicht widersinnig? Meiner Meinung nach zeigen diese Zahlen ein großes, wenn nicht das große Problem der aktuellen öffentlichen Gesundheit auf. Denn Ernährung ist zum Teil zur lästigen Pflicht verkommen. Getreu dem Motto: Wenn man die wertvolle Zeit schon mit der Zubereitung von…

Wie bist du glücklich im Urlaub?

Verwirrt Dich der Titel dieses Blogs? Dann lese ihn Dir leise vor: «Wie bist du glücklich im Urlaub?» Und Du wirst in Gedanken versinken – und bist schon in einer leichten Trance. Was geschieht in meinem Hirn, wenn ich denke? Tief in mir drin – ich weiss nicht wo – läuft etwas gleichzeitig ab oder ist schon geschehen, das ich mit Gedanken nicht steuern kann. Warum lese ich diesen Text? Im Unbewussten werden Entscheidungen getroffen, die ich im Bewussten nachträglich bejahe, hinterfrage oder bereue, nachdem ich oft schon gehandelt oder etwas gesagt habe. Daraus folgt Das Gehirn ist schneller als ich denke. Wie kann das Unbewusste meines Gesprächspartners aktivieren und daraus Gedanken und Informationen werden lassen? Ganz einfach – wenn…

Herzenssache Kunde in der digitalen Welt

Wir befinden uns mitten in der digitalen Realität: Die digitale Welt verändert jedes Geschäftsmodell und ein neues Kundenzeitalter bricht an. Wir kaufen, leben und arbeiten heute zunehmend digital. Täglich gewinnen die Kunden selbst mehr Macht und Einfluss auf die Wirtschaft. Über 90 % aller Kaufentscheidungen werden heute online begleitet, d.h. informiert, gekauft, bewertet und weiterempfohlen. Wir haben den größten wirtschaftlichen Wandel der Industriegeschichte vor uns. Das hat enorme Konsequenzen und bietet jetzt einzigartige Chancen für die Businesswelt.   Kundenkaufen heute anders Aber wie geht man mit diesen neuen Spielregeln der Wirtschaft um und wie kann man durch neue Strategien die Vorteile des Internets für sich nutzen? Jedes Unternehmen muss sich mit dem geänderten Kaufverhalten des digitalen Kunden beschäftigen um konkurrenz-…

Digitalisierung – Die Reaktionsgeschwindigkeit auf technische Entwicklungen wird unseren Erfolg ausmachen

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Welchen Einfluss die Digitalisierung auf die Arbeitswelt von morgen haben wird und welche Herausforderungen damit verbunden sind, schildert Christian Baudis, ehemaliger Deutschlandchef von Google und Digital-unternehmer, im Interview mit dem BAP. Herr Baudis, was sind für Sie die derzeit spannendsten Entwicklungen im Bereich Digitalisierung, die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt haben werden? Wir sind erst am Anfang der Digitalisierung und können uns daher noch nicht richtig vorstellen, was alles auf uns zukommt. Viele Menschen verwechseln das Internet mit der Digitalisierung und meinen, die letzten zehn Jahre, in denen Google, Facebook, Amazon und Co. groß geworden sind, hätten uns doch schon enorm verändert. Das Internet ist aber nur ein Bestandteil der Digitalisierung. Folgende drei Bereiche werden…

Chancen realisieren – Warum fixe Ziele und starre Pläne Unternehmen blind machen

Starre Strukturen und Pläne versperren den meisten Unternehmen in hoher Marktdynamik den Blick auf ihre wirklichen Chancen. Fixe Pläne und Zielvorgaben machen Organisationen auch geradezu immun dagegen, auf veränderte Rahmenbedingungen zu reagieren. Sie gehören zu den Erfolgsrezepten der Vergangenheit und sind heute hinderlicher Ballast  in den Rucksäcken der Unternehmen. Was sind aber bessere Handlungsmaximen für Vorhaben unter Ungewissheit? Schönwetterfenster für Ihr Unternehmen Als ich mit 19 Jahren zum ersten Mal in den Französischen Westalpen war, hatten mein Kletterpartner Sepp und ich den Plan, leichtere Touren zu machen. Wir merkten aber gleich bei der ersten Kletterei, dass wir viel besser drauf waren, als gedacht. Und dann erfuhren wir auch noch, dass es in diesem Sommer noch niemand geschafft hatte, die Nordwand…

Thomas Huber: „Man muss im Leben mutig sein“

„Analogie von Beruf und Berg“ heißt Ihr Vortrag beim 11. Oberbayerischen Wissensforum am 24. März 2017 in Rosenheim. Dass bei Ihnen Beruf und Berg zusammengehören, stand wohl schon früh fest? Nein, eigentlich nicht. Erst gegen Ende unseres Studiums erkannten mein Bruder Alexander und ich, dass wir auch vom Bergsteigen – in der Kombination mit unseren Vorträgen und durch erste Sponsoren –  nachhaltig leben könnten. Weil wir so begeisterte Bergsteiger waren, wollten wir das einfach versuchen. Aus dieser mutigen Entscheidung ist letztendlich ein Beruf geworden. Heute kann man sagen, dass wir multimedial arbeiten, als Bergsteiger. schriftstellerisch, als Vortragsreferenten, zusammen mit Sponsoren, also ein unglaublich tolles Spektrum, das wir abdecken. Sie sind ja häufig in extremen Gelände und bei extremen Temperaturen unterwegs,…