Moderator und Unternehmer Harry Flint im Interview

Herr Flint, Sie sind Fachjournalist, Speaker und Moderator, bei Ihren Auftritten setzen Sie auf Ihren „Link Instinct“. Was dürfen wir uns darunter vorstellen?

Zum einen hat Jeder (s)eine Intuition.  Immer weniger Menschen folgen eben auch dieser. Die von Außen auf den Einzelnen einströmenden Informationen wirken sich signifikant auf das eigene Meinungsbild aus. Egal ob im politischen, geschäftlichen oder privaten geht schlicht das Gefühl für die richtige Entscheidung verloren.

Wer nicht mehr kritisch die eingehenden Streams selektiert, macht sich für Botschaften Dritter nicht nur empfänglich, sondern auch vereinnahmbar.

Zum zweiten leben wir als Menschen von Anknüpfungspunkten, von den Links des Lebens. Fehlt uns die nötige Intuition, fehlt uns auch der Instinkt für die richtigen Verbindungen.

Der von mir zur Marke eingetragene link instinct® ist das untuitive System der Verknüpfungen und dient als Basis für das Erreichen des eigenen Erfolges.

Handelt es sich dabei um eine angeborene Gabe oder kann jeder lernen, eben diese Verknüpfungen zu schließen?

Die Gabe, intuitiv – also nach Instinkt zu handeln – hat jeder Menschen. Im Laufe der Evolution und im Laufe der Lebensjahre entwickelt sich dies weiter. Die letzten 10 Jahre des Informationsüberflusses und der massiv eingetretenden Digitalisierung haben die Instinkte im Menschen verkümmern lassen. Zuviel Input, kein eigener Output.

link instinct® kann man lernen, indem man auf sich und sein Sein focussiert. Jeder Mensch kann sein intuitives System der Verknüpfungen schaffen, pflegen, nutzen. Das geht weit über Social Networks hinaus.

Wie wichtig ist Spürsinn für den eignen Kundenkontakt?

Der eigene Spürsinn ist die Basis für die Unterschrift des Kunden. Wer im Vertrieb aktiv ist und keine Intuition für die Bedürfnisse des Kunden mitbringt, wird nur kurzfristigen Erfolg haben. Nur, wer die Verhaltensmuster, den Konsumbedarf und die Kaufkraft seiner Zielgruppe versteht, kann Mehrwerte schaffen.

Worauf sollte man achten, wenn man effektiv Geschäftskontakte knüpfen möchte?

Don´t push! Nicht Ihr Ziel ist prioritär, wenn Sie auf Geschäftskontakte zugehen. Sie selbst kommen erst ganz am Schluss. Davor zählen die Worte des Gegenübers, die von Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Wachheit geprägt sein sollten. Nur, wenn ich zuhöre, kann ich verstehen. Nur wenn ich verstehe, kann ich übersetzen. Nur wenn ich übersetze, kann ich passend anbieten. Nur wer richtig anbietet, kann richtig verkaufen.

Link instinct® setzt mit dem intuitiven System der Verknüpfungen dort an, wohin Push nicht kommt. Vielmehr ist die richtige Verzahnung im System, die Nähe zu passenden Knotenpunkten die Basis für eine Pull der richtigen Geschäftskontakte.