Home / Allgemein / Trendforscher Sven G. Jánszky im Interview

Trendforscher Sven G. Jánszky im Interview

Interview mit Deutschlands innovativstem Trendforscher:

 

Herr Jánszky, Sie gelten als Deutschlands innovativster Trendforscher. Was machen Sie?

Ich bin der Direktor des „2b AHEAD ThinkTank“. Seit 13 Jahren entwerfen hier ca. 1000 CEOs und Innovationsköpfe der Wirtschaft unter meiner Leitung Zukunfts-Szenarien und Strategieempfehlungen für die kommenden zehn Jahre. Mein Trendforschungsinstitut berät Vorstände und Unternehmen in Strategie und Innovationsmanagement.

Welches sind die größten Herausforderungen, vor denen Unternehmen künftig stehen werden?

Die größte Veränderung in Deutschland wird in den kommenden zehn Jahren vom demografischen Wandel ausgehen. Der deutsche Arbeitsmarkt verliert dadurch in den kommenden zehn Jahren 6,5 Millionen Arbeitskräfte, dauerhaft wird es dadurch eine nicht zu füllende Lücke geben. Für die Mitarbeiter ist das das Paradies. Für die Unternehmen wird das eine schwere Situation.

Trendforscher Sven G. Jánszky
– Link zum Profil –

Welcher Trend wird Ihrer Ansicht nach künftig die Welt und jeden einzelnen am drastischsten beeinflussen?

Die Digitalisierung. Erinnern Sie sich an den Supercomputer „Watson“, der 2011 die „Jeopardy“-Gameshow im US-Fernsehen gewonnen hat? Er hatte auf jede Frage die schnellere und bessere Antwort als die menschlichen Kandidaten. Im Jahr 2020 wird Watson den Preis und die Größe Ihres Smartphones haben. Jeder der sich ein Handy kaufen kann, wird einen Supercomputer in der Tasche haben, der auf die meisten Fragen bessere Antworten gibt als jeder Mensch.

Wieso ist das „Regeln brechen“ Ihrer Meinung nach für Unternehmen so wichtig?

Rulebreaker sind Menschen in der Wirtschaft, die die Grundregeln ihrer Branche brechen. Sie haben verstanden, dass es in jeder Branche eine Kundengruppe gibt, die lieber nach anderen Regeln bedient werden möchte. Wer das versteht, erobert oft komplett neue Marktsegmente, verdient Millionen und verändert die Welt.

Sie sind beim Stuttgarter Wissensforum am 16. Oktober 2015 als Top-Referent auf der Bühne. Was erwartet Ihre Zuhörer?

Mein Vortrag beginnt mit einem imaginären Tag im Jahr 2025, vom morgendlichen Blick in den Spiegel bis an den Abendbrottisch. Die Menschen werden souverän die neuen Technologien nutzen. Aber auch auf die Ängste und Vorbehalte vor einer solchen Zukunft werde ich eingehen und die Ergebnisse mehrerer Zukunftsstudien des 2b AHEAD ThinkTanks vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.