Home / Allgemein / Südtiroler Wissensforum: So kann Südtirol

Südtiroler Wissensforum: So kann Südtirol

Das Südtiroler Wissensforum war ein voller Erfolg!

„Erfolg hat nur der, der etwas tut, während er auf den Erfolg wartet“, meinte Thomas Edison, der Erfinder der Glühbirne. Wer auf seinem persönlichen Weg zum Erfolg die Zeit gut anlegen will, ist beim Südtiroler Wissensforum genau richtig.

Bereits zum dritten Mal begann am Freitag das Wissensforum, eine Veranstaltung von „Speakers Excellence“ in Zusammenarbeit mit dem Tagblatt „Dolomiten“. Beim Forum handelt es sich nicht um eine trockene Informationsvermittlung, sondern um ein lockeres Vermitteln von Fähigkeiten.

„Das Konzept, das hinter der Veranstaltung steht, hat sich bereits im gesamten deutschsprachigen Raum etabliert. Wissensforen werden seit Jahren in Stuttgart, Köln, Rosenheim, Wien, Zürich und Innsbruck angeboten. Und seit 2014 auch in Bozen“, erklärte Christian Höller, Geschäftsführer von „Speakers Excellence Italia“.

Wie wird man besser?

Ziel der Veranstaltung ist es Unternehmern, Führungskräften, Mitarbeitern und Kunden neue Impulse zu liefern und dadurch Entwicklung anzuregen und Trends zu forcieren. Die 6 Referenten – allesamt erfolgreiche Buchautoren und ausgewiesene Profis in ihrem Fachbereich – vermitteln ihr Experten-Wissen auf gewinnende Art und regen zur Umsetzung in Privat- und Berufsleben an.

Zielsetzung: Werkzeug liefern

Cay von Fournier sprach etwa über Unternehmensführung. Er entwickelte unter anderem das Exzellenz-System: Das Modell liefert Unternehmen jeder Größe umsetzbare Strategien und die passenden Werkzeuge, um verschiedene Unternehmensbereiche zu optimieren.

Um Körpersprache und die Steigerung der Außenwirkung ging es bei Monika Matschnig, während mit Enrico Steger (Gründer von Zirkonzahn) erstmals ein Südtiroler Speaker beim Wissensforum ans Rednerpult trat.

Verbindung zu Südtirol halten

„Das ist eine Neuheit dieser Ausgabe. Diesen Südtirol-Bezug wollen wir auch in den nächsten Jahren beibehalten“, freute sich Christian Höller. Das Programm der Referenten vervollständigten der Gedächtnistrainer Gregor Staub, der Lebensberater Alex Witasek und der Mentalcoach Thomas Baschab.

Nächstes Jahr in Trient?

Da das Wissensforum in den letzten drei Jahren so erfolgreich war, hofft Höller auch im nächsten Jahr auf ein Forum: „Viel größer sollte es aber nicht werden. Das Südtiroler Wissensforum ist bereits die zahlenmäßig stärkste Wirtschafts- und Bildungsveranstaltung in Südtirol.“

Wachsen wolle man jetzt nur noch außerhalb der Landesgrenzen: „2017 planen wir erstmals ein Wissensforum in Trient. Gespräche mit möglichen Partnern laufen bereits“, so Christian Höller abschließend.

Weitere Events finden Sie hier: http://www.speakers-excellence.de/veranstaltungen.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.