Speakers Excellence Blog

Ranga Yogeshwar im Interview

©Michael Petrov

Noch keine Stimmen.

„Wir leben in einer aufregenden Zeit des Wandels“

Seit über 20 Jahren erklärt der studierte Physiker, Autor und TV-Moderator Ranga Yogeshwar die Welt und begeistert mit Wissenssendungen wie „Quarks & Co“ oder „Die große Show der Naturwunder“ das deutsche Fernsehpublikum. Er ist der einflussreichste deutsche Wissenschaftsjournalist und schreckt weder vor komplizierten Themen noch gewagten Selbstversuchen zurück. Im Gespräch mit Speakers Excellence erläutert er die Chancen des digitalen Wandels.

 

Speakers Excellence:
Herr Yogeshwar, Sie befassen sich mit den Themen Innovation und digitale Revolution. Ihr neues Buch trägt den Titel „Nächste Ausfahrt Zukunft“. Warum ist Ihnen der Blick auf die Zukunft so wichtig?

Ranga Yogeshwar:
Zukunft bedeutet Veränderung. Der Einfluss der Elektrifizierung führte dazu, dass mehr Menschen lesen und schreiben lernten, und hatte somit einen Einfluss auf die Bildung unserer Gesellschaft. Die Nutzung des Kühlschranks verbesserte nachweislich unsere Ernährung. Das waren gravierende, aber einfache Vorgänge im Vergleich zur Komplexität des heutigen Wandels. Kommunikation, Einkaufsverhalten, Bankgeschäfte, Reisen, Medien, Fertigungstechniken, Politik oder Produktionsabläufe … überall verändern sich Prozesse auf fundamentale Weise. Wir stehen gerade am Anfang der digitalen Revolution. Wir erleben derzeit eine epochale Scharnierphase so wie einst, als das Mittelalter durch die Renaissance abgelöst wurde oder die Moderne die Gesellschaft erschütterte. In solchen historischen Epochen veränderten technische Neuerungen die Gesellschaft und die Selbstsicht des Menschen.

Speakers Excellence:
Manche haben Angst vor der Zukunft – warum?

Ranga Yogeshwar:
Das stimmt, in fast allen Lebensbereichen erleben wir eine wachsende Verunsicherung. Obwohl es den meisten Menschen hierzulande materiell gut geht, machen sich diffuse Zukunftsängste breit. In einer Studie heißt es: »In Deutschland sagen 57 Prozent der Befragten, die Geschwindigkeit, mit der neue Geschäftsideen entwickelt werden und sich Produktwelten verändern, sei ihnen zu hoch. Auch global stehen die Menschen der sich immer schneller verändernden Technologielandschaft skeptisch gegenüber: 51 Prozent der Meinungsführer in 27 Ländern gehen Veränderungen zu schnell.« Heute, so scheint es, steht die Zukunft selbst auf dem Prüfstand.

Speakers Excellence:
Doch an Internet und Mobiltelefon haben wir uns immerhin gewöhnt.

Ranga Yogeshwar:
Das Telefon ist ein gutes Beispiel: Noch vor wenigen Jahrzehnten las man auf Telefonzellen den Spruch: »Fasse dich kurz!« Heute, im Zeitalter der Dauerkommunikation, mutet dieser Satz an wie ein Relikt aus einer längst vergangenen Epoche und macht deutlich, wie schnell technische Innovationen auch unser eigenes Verhalten beeinflussen. Vergessen wir nicht, das Smartphone ist gerade mal 10 Jahre jung. Der Mensch der Zukunft denkt und fühlt anders, seine Träume und Ideale werden anders sein, ebenso seine Sprache, seine Gepflogenheiten und seine Selbstsicht. Durch den ständigen Austausch mit den virtuellen Welten zerfällt das Ordnungsraster des Alltags. Die Dauererreichbarkeit löst die Trennung zwischen Arbeit und Freizeit auf. Wir sind ständig „on“, von morgens bis nachts. Eine Untersuchung der Universität Bonn zeigt, dass die Studienteilnehmer 80 Mal täglich ihr Telefon aktivieren – tagsüber also durchschnittlich alle zwölf Minuten. In kürzester Zeit hat sich also viel verändert. Wer heute ein Unternehmen führt wird mit einer neuen Gesellschaft konfrontiert, die immer stärker digital denkt. Dieser Mentalitätswandel hat einen unmittelbaren Einfluss auf viele Geschäftsmodelle. Früher ging der Kunde noch zur Bank, heute erledigt er fast alles online. Beim Thema Mobilität sehen wir einen ähnlichen Wandel weg vom eigenen Auto und hin zu Sharing-Modellen. Entscheidend ist also schnell zu reagieren und die neue Mentalität zu verstehen.

Speakers Excellence:
Sie befassen sich in Ihren Vorträgen intensiv mit den Auswirkungen der künstlichen Intelligenz.

Ranga Yogeshwar:
Mit dem Aufkommen von Machine Learning beginnt ein neues Kapitel der Computergeschichte. Im März 2016 kam es zu einem historischen Showdown: Das Computersystem AlphaGo schlug den südkoreanischen Go-Champion Lee Sedol in einem Wettbewerb über fünf Runden. AlphaGo gewann vier von fünf angesetzten Partien. Das Go-Spiel zählt zu den komplexesten Brettspielen der Welt. Im Bereich der künstlichen Intelligenz versteckt sich ein riesiges Potenzial. In meinen Vorträgen zeige ich anhand konkreter Alltagsbeispiele wie weit die Entwicklung geht. Die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt werden enorm sein, doch auch hier gibt es unzählige Chancen, doch wir müssen uns aktiver als bisher damit auseinandersetzen.

Speakers Excellence:
Inzwischen gibt es ethische Debatten zum Thema Algorithmen.

Ranga Yogeshwar:
Manchmal frage ich mich, ob unsere kulturellen Kategorien überhaupt noch geeignet sind, die fulminanten Zukunftsexplosionen unserer Zeit zu erfassen. Unser Denken läuft der Entwicklung stets hinterher – egal, ob es sich um die digitale Revolution oder um biochemisches Neuland handelt. Nehmen Sie z. B. die Debatte zum Thema autonome Fahrzeuge. Die unzähligen ethischen Diskussionen, die Anpassung unserer Gesetze, die Regelwerke neuer Arbeitsprozesse, sie alle finden – wenn überhaupt – im Nachhinein statt, oft dann, wenn die Macht des Faktischen den Rückzug unmöglich macht. So verpassen wir die Chance einer aktiven Gestaltung. Hier müssen wir schneller werden und uns bereits im Vorfeld mit den Entwicklungen auseinandersetzen statt im Nachhinein zu reagieren.

Speakers Excellence:
Warum sollten Unternehmen sich intensiver mit dem Thema Zukunft auseinandersetzen?

Ranga Yogeshwar: Veränderung ist zunächst immer ein schmerzhafter Prozess, für ganze Unternehmen und für jeden Einzelnen von uns, und zwingt uns, herabzusteigen vom Thron vergangener Erfolge. Manchmal ist man bedingt durch die eingefahrene Sichtweise blind für das Neue. Da hilft dann der Blick von außen. Im Dialog mit vielen Unternehmen erlebe ich nach diesem Perspektivwechsel oft eine wunderbare Aufbruchsstimmung. Unternehmen beginnen damit sich neu zu erfinden. Wenn wir also den Mut besitzen, unsere Perspektive zu verändern, dann entdecken wir im Umgang mit dem Neuen aussichtsreiche Chancen. Es gibt gute Gründe, optimistisch zu sein, denn wir leben in einer aufregenden Zeit.

 

Erfahren Sie mehr über unseren Top ESA Speaker Ranga Yogeshwar: https://www.esa100.de/redner/ranga-yogeshwar.html

Zusammenfassung
Artikelname
„Wir leben in einer aufregenden Zeit des Wandels“
Beschreibung
Seit über 20 Jahren erklärt der studierte Physiker, Autor und TV-Moderator Ranga Yogeshwar die Welt und begeistert mit Wissenssendungen wie „Quarks & Co“ oder „Die große Show der Naturwunder“ das deutsche Fernsehpublikum.
Autor
Herausgeber
Speakers Excellence
Noch keine Stimmen.