Home / Allgemein / Zu viel kognitiver Stress macht müde – und der Mensch wird statt glücklicher nur fetter

Zu viel kognitiver Stress macht müde – und der Mensch wird statt glücklicher nur fetter

Rating: 1.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Müder Geist, erschöpfter Körper am Ende des Tages??
Zu viel kognitiver Stress macht müde – und der Mensch wird statt glücklicher nur fetter.
Warum Aktive Regeneration Ihnen neue Kraft und einen fitten Körper schenkt.

Mental Business Power unter freiem Himmel
Profitieren Sie von den Mental Coaching Tools vom Profi Golfsport.

Als Profigolferin habe ich viele geistige „Freunde“ kennengelernt, die an meiner Leistungsfähigkeit gezerrt haben:
„LeistungsDRUCK, VersagensANGST oder ImageVERLUST“  – enormer Stress breitet sich aus, mein Schlaf ist dünn, die Grübelei wird abends mehr, mein Wohlbefinden und die Energie nehmen ab.

Simplifizieren & alltagstauglich

In der digitialen Flut von Informationen mutiere ich vom Aktiven zum Vojeur. Ich bin der Zuseher, der die anderen bestaunt, bei denen alles immer so erfolgreich aussieht – tja aber wie fühlt es sich an? Ist das wahr und echt? Bin ich zu blöd, denke ich zu wenig? Warum ist alles so kompliziert, so überflüssung und oft sinnlos? Die Medien verkaufen mir doch was anderes? Und weil ich als Sportlerin meinem Gefühlt treu geblieben bin, ist es meine Mission geworden, Praktisches zu entwerfen und zu vereinfachen, denn…

Glück bedeutet nicht von Allem das Beste zu haben, sondern aus ALLEM das Beste zu MACHEN. 

Mentalcoaching für Dich – Tipps die alltagstauglich sind – praktisch und wie die Tiroler sagen würden: „deppensicher“ . Wo wir auch schon beim Wort Sicherheit wären! Selbstvertrauenszerstörer Nummer 1: ANGST – die halbe Menschheit lebt in anerzogener Sorge. Alles wird ver-zer-um-sichert. Und vor lauter Sicherungen und damit verbundenen Zukunftplänen, geht die Entspanntheit der Gegenwart und das Selbstvertrauen in den menschlichen Körper, deinem Bauchhirn, deinem Herz erst recht verloren…

Wie kommt die Zuversicht ins Positive und das Selbstvertrauen zurück? Wenn Du SELBST etwas TUST.

Golf ist ein Einzelsport – jeder muss auf sein Spiel konzentriert sein. Sein Bestes geben, alles tun und Schritt für Schritt nach vorne gehen. Es gibt keine Plan B, alles wird 100% auf eine Karte gesetzt. Ich setze selbst den Impuls und vertraue auf mein Können. Nur wenn ich bei mir bleibe, halte ich den Druck von aussen stand. Welchen Druck? Die Ziele, die Beurteilung und das Ergebnis ist die Folge meines Tuns. Ist es Glück oder gelingt mir der Drive mit über 250 kmh über den See? Es geht weiter, es geht anders weiter als geplant, aber es geht immer weiter.

Make a decision – sei entschlossen!

Die Kunst des Erfolges im Profigolfsport ist oft die Improvisation. Ruhig und besinnlich reagiere ich auf den Moment, der mir kurz den Atem nimmt, meine Puls nach oben schnellen lässt und obwohl ich denke ich verliere den Boden unter den Füssen bleibe ich in der Gegenwart. Im Moment meines Handels, meiner Routine, meiner vollen Aufmerksamkeit auf den Moment.

Ich bereite mich vor für den nächsten Schritt, ich werde mit Entschlossenheit durchzuziehen und weiterhin nach vorne blicken. Erneut versuche ich aufzustehen und mit Geduld, ja mit echter Geduld warte ich auf ein Ergebnis, dass ich durch mein Tun bestenfalls optimieren kann.

Der dynamische Sog

Ich will einfach nicht im Elend hängenbleiben! Es bringt rein gar nichts während der Performance zu analysieren warum ein Fehler passiert ist und was ich falsch gemacht habe. Dann bleibe ich stecken.

Meine Konzentration sucht die Freude, will das Schöne, das Gute, lachen und umgeben sein von positiven Menschen, die offen sind und bereit sind Starkes zu teilen. Ich bin dankbar für Inspirationen und interessiere mich für authentische Menschen, die andere Wege erfinden und Dich dabei mitnehmen, nein sogar mitreissen in den dynamischen, echten Sog.

Wie entsteht dynamischer Sog?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass dieser Sog Dingen entsteht, die ich selbst ERLEBT habe und aktiv daran teilgenommen habe. Wie das Gefühl eine optimalen Bewegung mit meinem Körper. Die Leichtigkeit der Balance und andererseits die Energie die durch Aktivität und richtiger Atmung entsteht. Die gibt mir Zuversicht, den Glauben an mich und mein Tun.

Täglich kreuzen unzählige verschiedenen Menschen mein Leben. Nicht immer kann ich frei auswählen ob sie alle zu mir passen, aber ich kann die Dosis bestimmen. Denn die Dosis macht das Gift. Ein gesunder Rückzug, eine Balance zwischen Anforderung und Regeneration bringt meinen Körper und meinen Geist wieder in Bestform. Differenzierungsfähigkeit ist im Sport notwendig, um die Variablen zu optimieren – was bedeutet das im Leben? Lerne wahrzunehmen was Dir Gut TUT. Und dann MACHE es.

Ich helfe Dir gerne dabei – have a great Day! Herzlichst Eure golfnadine.

LinK: get more mental infos: https://www.golfnadine.com/impulsvortraege

Erfahren Sie HIER mehr über Golfprofi und Top 100 Trainerin  Nadine Rass!

Rating: 1.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...
Zusammenfassung
Zu viel kognitiver Stress macht müde - und der Mensch wird statt glücklicher nur fetter
Artikelname
Zu viel kognitiver Stress macht müde - und der Mensch wird statt glücklicher nur fetter
Beschreibung
Als Profigolferin habe ich viele geistige „Freunde“ kennengelernt, die an meiner Leistungsfähigkeit gezerrt haben: „LeistungsDRUCK, VersagensANGST oder ImageVERLUST“ – enormer Stress breitet sich aus, mein Schlaf ist dünn, die Grübelei wird abends mehr, mein Wohlbefinden und die Energie nehmen ab.
Autor
Herausgeber
Speakers Excellence