Home / Allgemein / Gemeinsam erfolgreich arbeiten und dabei gesund bleiben!

Gemeinsam erfolgreich arbeiten und dabei gesund bleiben!

gesund

Gesund arbeiten: Speakers Excellence hat Dr. Walter Kromm dazu befragt

Der Untertitel Ihres letzten Buches lautet: Weshalb die Folgen schlechter Führung kein Arzt heilen kann. Was ist der Kerngedanke dieser Aussage?

Der Kerngedanke ist, dass Gesundheit im Unternehmen ziemlich wenig mit Medizin und ziemlich viel mit der Qualität des menschlichen Miteinanders zu tun hat!

Wie kann ein Arzt so etwas sagen?

Nun, meine Biographie hat mich immer in der Welt der Medizin und in der Welt der Unternehmen tätig sein lassen. Gesundheit hat viele Facetten und hängt von vielen Faktoren ab. Ich habe die Erfahrung gemacht und weiß aus eigenen Studien, dass eine Atmosphäre, bei der man ein gutes Gefühl hat und bei der man Lust hat, sich mich seinen Begabungen einzubringen, besonders gesund ist! Gesund für das Unternehmen und gesund für die Menschen, die dort agieren.!

Wie wichtig ist die Unternehmenskultur?

Fühlen sich Menschen mit etwas verbunden, dann möchten sie das auch erhalten. Das heißt, dass man einen Beitrag zu den gemeinsamen Zielen leisten möchte, weil man einen Sinn darin sieht.

Wie kann Verbundenheit entstehen?

Mit dieser Frage habe ich mich lange beschäftigt. Heute lautet meine Antwort: Menschen fühlen sich dann verbunden, wenn Sie ein gutes Gefühl haben.

Was macht ein gutes Gefühl?

Es tut gut, das Gefühl zu haben, dass man wertgeschätzt wird für das was man leistet. Es macht ein gutes Gefühl, wenn man auf Augenhöhe angesprochen wird. Es macht ein gutes Gefühl, wenn man weiß, dass man Unterstützung erfährt und Vertrauen haben kann. Es tut gut, wenn man in Verbundenheit mit anderen mitgestalten darf und vor wichtigen Entscheidungen nach seiner Meinung gefragt wird.

Ist dieses gute Gefühl gesund?

Oh ja! Vielleicht sogar das Gesündeste überhaupt. Diese guten Gefühle geben Kraft und machen stark. Sie sind sozusagen Widerstandsressourcen gegen hohe Belastungen.

Ihre SHAPE-Studie beschäftigt sich mit der Frage: Wie Menschen – trotz vielfältiger Anforderungen – gesund bleiben können? Was sind die wesentlichen Erkenntnisse dieser Studie?

Hohe Belastungen am Arbeitsplatz sind nicht per se krankmachend. Zusammen mit den nötigen Widerstandsressourcen können sie sogar zur Gesundheit beitragen.

Worauf kommt es heute in den Unternehmen an?

Arbeit ist soziale Interaktion! Mehr denn je zählt die Fähigkeit, aneinander zu wachsen und miteinander gesund zu bleiben!

Welche Funktion sollte die Führungskraft dabei haben? 

Sollte es so etwas wie ein Geheimnis guter Führung geben, dann ist es die Fähigkeit, ein soziales Interaktionsfeld zu schaffen, in dem Engagement, Kreativität und Produktivität gedeihen können.

Gelingt das, dann können auch anspruchsvolle Aufgaben bewältigt werden und man bleibt dabei gemeinsam gesund.

Dann liegt der Schlüssel für ein „gesundes Unternehmen“ also bei den Führungskräften? 

Nicht nur. Der Schlüssel, wie gesund und wie produktiv ein Unternehmen ist, liegt bei allen Menschen, die im Unternehmen miteinander arbeiten!

Warum sind gelingende Interaktionen immer wichtiger für die Unternehmen?

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, dass ihre Geschäftstätigkeit zu einem erheblichen Teil auf der Ressource Wissen und daraus resultierenden kreativen Prozessen fußt.

Diese kreativen Prozesse entstehen nicht durch Wissen irgendwo da draußen im Netz sondern durch Menschen, die dieses Wissen im Austausch mit anderen anwenden können. Kreative Prozesse entstehen meist dann, wenn etwas zusammen kommt, was vorher nicht zusammen war.

Der Austausch bzw. die Durchmischung von individuell erworbenen Erkenntnissen und Erfahrungen ist also die Basis-Innovation für zukünftige Erfolge.

Wie sollte ein zukunftsorientiertes „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ aussehen?

Als erstes sollte man sich von der Vorstellung lösen, dass ein Unternehmen gesünder werden kann, in dem man etwas „gesundes“ unternimmt. Ist die Atmosphäre im Unternehmen schlecht, dann helfen auch wohl „Kurklinik-ähnliche Gesundheitsaktivitäten“ kaum weiter!

Gesund sollte ein Unternehmen in Bezug auf die Stärke am Markt sein! Das erreicht man am besten mit gesunden Mitarbeitern mit einer hohen emotionalen Bindung an das Unternehmen und einer hohen Qualität der Anwesenheit.

Was heißt Qualität der Anwesenheit?

Nun, die Mitarbeiter sollen ja nicht nur nicht krank sein, vielmehr sollten die, die anwesend sind auch produktiv sein.

Wann ist die Anwesenheit produktiv?

Sie ist nach meiner Erfahrung dann produktiv, wenn die Menschen, die zusammen arbeiten, Austauschprozesse eingehen. Austausch von Wissen und Austausch von kraftgebenden Ressourcen, wie z.B. die zuvor erwähnten guten Gefühle. Dann wird auch die Lust geweckt, sich einzubringen.

Wie wichtig ist das Team?

Sehr wichtig! Auch der beste Arzt der Welt könnte nicht annähernd so viel zur Gesundheit des Teams beitragen, wie das Team es selbst könnte. Entscheidend ist, dass die Beziehungsgestaltung gelingt. Nur dann werden diese kraftgebenden und kreativen Austauschprozesse in Gang gesetzt.

Was sind die gesundheitlichen Herausforderungen für Führungskräfte?

Haben Führungskräfte die Kompetenz die Atmosphäre in ihrem Team so zu organisieren wie oben beschrieben, dann wird das auch für ihre eigene Gesundheit gut sein.

Doch mit der Kompetenz, andere zu führen, ist es nicht getan!

Es Bedarf auch einer Kompetenz in eigener Sache. Bezüglich Zeit, Muße, Liebe und Achtsamkeit merken viele nicht mehr – so meine Erfahrung – dass dies unabdingbare Voraussetzungen sind, um eigenverantwortlich und sinnstiftend mit sich selbst und mit anderen Menschen umgehen zu können.

Die meisten Menschen, die so etwas Ähnliches wie Burnout haben, sehen sich als Opfer der Umstände. Bei genauerem Hinsehen zeigt sich jedoch, dass Sie sich durch ihr Denken, Fühlen und Verhalten unbewusst selbst verbrennen. Was unbewusst ist, können wir zunächst einmal nicht wissen. Meine Aufgabe als Arzt ist es, den Menschen dabei zu helfen, diese Muster zu erkennen.

Was ist die Essenz Ihrer Erfahrungen bei der Betreuung von Unternehmen? 

Wir wissen, dass die Gesundheit, das Engagement und die Produktivität der Mitarbeiter unternehmensrelevante Ressourcen sind. Da wo es gelingt, verlässlich auf dieses wertvolle Gut einzuwirken, sind die Unternehmen auch „gesund“! In den Unternehmen schlummern noch viele Potenziale, denn jeder kann mehr, als er kann!

Wie geht das, „verlässlich auf dieses wertvolle Gut einwirken“?

Das ist die wichtigste Frage! Im Grunde genommen weiß jeder, was ich oben gesagt habe. Doch warum ist es so einfach, den Nutzen gelingender Interaktionen tagtäglich zu ignorieren und warum ist es so schwer, ihn zu bekommen?

Mit Hilfe von Gedankenspielen in verschiedenen Unternehmen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Menschen im Unternehmen genau dafür sensibilisiert werden können. Wenn es gelingt, die Barrieren, die ein gelingendes Miteinander verhindern, zu erkennen, wird den Mitarbeitern bewusst, was wirklich Wichtig ist und worauf es ankommt.

Darüber schreibe ich gerade ein Buch.

Wann ist es fertig?

Ich möchte es am 14. Oktober 2016 beim Wissensforum in Stuttgart vorstellen.

Gemeinsam erfolgreich arbeiten und dabei gesund bleiben! Dr. Walter Kromm hilft: http://www.speakers-excellence.de/redner/dr-med-walter-kromm-master-of-public-health.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.