Home / Allgemein / Dieter Schürer : Mit Flexibilitätsmanagement wird Change-Management leichter

Dieter Schürer : Mit Flexibilitätsmanagement wird Change-Management leichter

Es gibt kaum ein Thema in der heutigen Geschäftswelt als das Erfordernis, sich laufend den neuen Anforderungen des Marktes anzupassen. Change-Management ist dabei das große Stichwort. Changes oder eben Veränderungen in der Firma umzusetzen, bedeutet leider auch sehr oft grosse Anstrengungen aufzuwenden, um gegen die Macht der Gewohnheit, gegen eingeschliffene Strukturen, gegen Ängste der Belegschaft zu wirken. Gibt es da nicht bessere Möglichkeiten?

Wenn Veränderung die Gewohnheit ist

Wie ich in meinem Buch beschreibe, machen uns die Bienen vor, was es braucht, um sich und die Organisation rasch und effizient an neue Umweltbedingungen anzupassen. Die Lösung ist, dass nicht der statische Zustand die Normalität ist, sondern dass es die laufende Bereitschaft zu Veränderungen ist. Wenn wir unsere gewohnten Strukturen immer wieder hinterfragen und an die aktuellen Bedürfnisse anpassen, so wird Change zum Normalfall. Wir gewöhnen uns daran, dass sich unser Umfeld und wir uns mit ihm verändern und anpassen. Es ist nichts Aussergewöhnliches und Beängstigendes mehr, wenn wir unseren Arbeitsplatz umstellen, wenn wir in einer anderen Abteilung arbeiten, wenn wir neue Aufgaben lernen und ausführen. Bei den Bienen passiert das täglich und laufend. Wenn das Wetter warm und schön ist und draussen ein guter Ertrag winkt, so fliegen rund die Hälfte aller Bienen hinaus und sammeln Nektar und Honigtau. Wenn das Wetter schlecht ist, so konzentrieren sich dieselben Bienen, die vorher noch draussen arbeiteten, auf die Arbeit im Bienenstock und helfen fleissig, den Ertrag der vergangenen Tage in Honig umzuwandeln, junge Bienen zu pflegen oder neue Waben zu bauen. Dazu braucht es keine Befehle, keine Reglemente und kein Change Management. Jedes Wesen sieht, wo Arbeit zu tun ist und hilft. Genauso sollten auch gute Organisationen aufgestellt sein. Strukturen sind wichtig, diese geben der Firma das Skelett, woran sich die Abteilungen und Teams halten. Unterhalb dieser Strukturen sollte jedoch eine freiere Zuordnung der Kräfte, sprich Angestellten vorhanden sein, damit diese rasch dort eingesetzt werden können, wo Hilfe am nötigsten ist und wo Arbeit vorhanden ist.

Flexibilitätsmanagement ist Voraussetzung

Damit eine solche flexible Einsatzdoktrin in der Firma überhaupt möglich ist, braucht es ein Flexibilitätsmanagement. Darunter verstehe ich die bewusste Steuerung und Herbeiführung von flexiblen Einsatzmöglichkeiten des Personals. Auch hier zeigen uns die Bienen, wie diese Flexibilität erreicht werden kann. In einem Bienenvolk übernehmen die Bienen im Lauf ihres Lebens verschiedenste Aufgaben. Dabei entscheiden das Alter, resp. die körperliche Entwicklung und die Erfahrung der Biene, welche neuen Aufgaben übernommen werden können. Ganz wichtig ist jedoch, dass eine Biene immer auch wieder jene Aufgaben übernehmen kann und wird, die sie früher einmal leistete und für die es gerade aktuellen Bedarf gibt. Übertragen auf die menschlichen Organisationen und Firmen bedeutet das, dass anzustreben ist, dass das Personal in verschiedenen Positionen eingesetzt werden kann und auch eingesetzt wird. Wohl gibt es eine Hauptaufgabe, für welche die Person eingestellt wird und besonders qualifiziert ist. Durch geschickte und positiv bewertete Rotation auf andere Arbeitsplätze auch ausserhalb der eigenen Abteilung kann dann die nötige Flexibilisierung der Angestellten erreicht werden. Dabei ist darauf zu achten, dass einmal neu dazu gewonnene Fähigkeiten auch immer wieder geübt werden können. Das wird erreicht, indem die Person periodisch an bereits gelernte Arbeitsplätze zurückkehrt und wieder auffrischt. Die dadurch gewonnene Flexibilität erlaubt es, bei bestehendem Gerüst der Abteilungen die Arbeitskräfte je nach Arbeitslast und –notwendigkeiten flexibel einzusetzen. Aus Change Management wird Flexibilitätsmanagement – aus einem ungeliebten Management Instrument ein ganz normaler Ablauf im Firmenalltag.

Dieter Schürer MA of Law UZH, Management-Consultant

Das Bienenstock-Prinzip ISBN 978-3648049112

Aktuelle Informationen zu unserem Top100 Trainer Dieter Schürer finden Sie hier:
http://www.trainers-excellence.de/redner/dieter-schuerer.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.