Home / Referenten Tipps / Das neue Gefühl für Marken und Kommunikation. Haptisches Marketing

Das neue Gefühl für Marken und Kommunikation. Haptisches Marketing

©alphaspirit

„Der Trend zu ‚handgreiflicher Werbung’ und ‚ganzkörperlicher Marketingstrategie’ ist in gewisser Weise auch ein Reflex auf das digitale Zeitalter.“
Martin Grunwald, Leiter des Leipziger Haptik-Labors und Sachbuchautor

Während die Digitalisierung in der Mitte der Gesellschaft ankam und das papierne Büro wie das analoge Buch kurz vor dem Aussterben standen, widmete sich das Marketing dem Tastsinn. Seltsamerweise schärfte gerade die Digitalisierung das Bewusstsein für die Omnipräsenz und Bedeutung des Haptischen und löste einen „Haptik-Boom“ aus.

Doch die Entdeckung des Tastsinns lässt sich ein Stück weit als Gegenbewegung verstehen. Die Gründung von Kuschelgruppen in Großstädten, in denen Einsame Körperkontakte tanken können, macht deutlich: Der Mensch strebt nach „echtem“ Kontakt und sucht vermehrt reale anstatt virtuelle Erlebnisse.

So schreiben Olaf Hartmann und Sebastian Haupt von der Agentur touchmore: „Es überrascht daher kaum, dass es parallel zur Digitalisierung unserer Gesellschaft (‚Hightech’) zunehmend auch den Wunsch nach realen Begegnungen und Erlebnissen mit Produkten und Marken gibt (‚High Touch’).“ Genau um diesen „High Touch“ und seine Anwendung im Marketing soll es im Folgenden gehen.

E-Book hier kostenfrei downloaden

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...