Home / Allgemein / Wieso Best-Practice ein Umsetzungskiller ist – Kishor Sridhar

Wieso Best-Practice ein Umsetzungskiller ist – Kishor Sridhar

Foto ©: John Smith / Fotolia

Wieso Best-Practice ein Umsetzungskiller ist

Am 10. Oktober 2016 erscheint Kishor Sridhars neuestes Buch „Hätte, würde, könnte – MACHEN“ im Redline Verlag. In seinem inzwischen fünften Buch zeigt der Top-Trainer und Managementberater, welches die größten Stolpersteine in unserem Denken und täglichen Verhalten sind, die uns unbewusst daran hindern, unsere Ideen erfolgreich in die Tat umzusetzen. Einer dieser verdeckten Umsetzungskiller ist Best Practice, wieso Best Practice mehr schadet als nützt, dazu schreibt Bestseller-Autor Kishor Sridhar exklusiv für Speakers Excellence:

Wir alle sind schon einmal Best Practice begegnet, ob wir es wollten oder nicht. Die Grundidee hinter dem Begriff ist: Was einmal gut funktioniert hat, muss auch ein zweites Mal gut funktionieren. Also schaut man im eigenen oder anderen Unternehmen, was eben andere besonders gut machen, sucht also nach Best Practice und erhebt dies dann zum Maßstab des eigenen Handelns. Es gibt zahlreiche Managementbücher, die vor Best-Practice-Beispielen nur so strotzen und viele Berater verdienen mit diesem Ansatz eine Menge Geld, denn sie verfügen über eine geheimnisvolle Best-Practice-Datenbank, einer Schatztruhe mit dem besten Wissen der Besten. Man brauche die Ansätze nur nachzumachen und schon sei man erfolgreich, so das Versprechen. Am Ende ist man dann zwar um einige Anekdoten reicher, aber leider genauso schlau wie vorher.

Natürlich kann man aus Erfolgsgeschichten einiges lernen, und gerade wenn man neues Terrain beschreitet, bieten solche Best-Practice-Beispiel einen willkommenen Halt, weswegen sie so beliebt sind. Doch solches Wissen führt nicht automatisch zum Erfolg. Im Gegenteil bremst der Best-Practice-Ansatz uns sogar, gerade wenn es um neue Ideen geht.

___________________________________________________________________________________________________________________

„Verum – Impulse für Ihren Unternehmenserfolg“ von Kishor Sridhar & Tanja Lipinski

https://itun.es/de/YeMHfb.c

cover_podcast_hr

Wenn man im Unternehmen auf Hürden stößt, dann könnte man manchmal verzweifeln. Kishor Sridhar zeigt im Gespräch wirksame und spannende Kniffe für den Unternehmenserfolg, basierend auf der Verhaltenspsychologie. Überraschend, fundiert, unterhaltsam!

___________________________________________________________________________________________________________________

Best Practice hat nämlich zwei gravierende Fehler:

  1. Wir werden denkfaul und bequem. Vorgefertigte Lösungen, sorgen dafür, dass wir unkritisch Verfahrensweisen einfach übernehmen ohne unser Hirn einzuschalten.
  2. Best Practice ist wie eine Standardbausatz. Die Maße können passen, müssen aber nicht und genau dann wird es problematisch. Wir merken, dass der Ansatz irgendwie nicht funktioniert. Da es ja Best Practice ist, also bewiesenermaßen die beste Lösung, muss es ja an uns liegen, wenn es nicht klappt, und beginnen wir zu zweifeln.

Ich übertreibe nicht. Ich habe einige sehr innovative Unternehmen kennengelernt, die sobald sie sich den Best-Practive-Virus ins Haus geholt hatten, ihr Innovationsfähigkeit erheblich ausgebremst hatten.

Sicher, Best Practice muss nicht immer worst results bringen, wenn man sich der Grenzen dieses Ansatzes bewusst ist. Was einmal funktioniert hat KANN auch in anderen Situationen gut funktionieren MUSS aber noch lange nicht! Wenn Sie einen tollen Prinzessinnen-Geburtstag für Ihre neunjährige Tochter organisiert haben, kann das Best-Practice sein. Wenn Sie dieses Konzept dann aber für den Geburtstag Ihres sechzehnjährigen Sohnes anwenden, wird das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein großer Reinfall. Es sei denn, Sie passen das Konzept an und laden zahlreiche sechzehnjährige Prinzessinnen ein.

Wer dennoch an Best Practice glaubt, dem möchte ich folgende Frage stellen: Wenn es in der Steinzeit Best Practice war mit Steinen und trockenem Gras Feuer zu machen, wieso haben wir dann heute Feuerzeuge?

Dabei ist das anschauen von Best Practices ja per se nicht falsch. Nur sollte der richtige Umgang sein: Inspirieren lassen, statt kopieren. Denn Ihr Projekt hat mehr verdient als Best Practice – es braucht Better Practice.

Weitere Informationen zu Kishor Sridhar finden Sie auf seinem Profil: http://www.trainers-excellence.de/redner/kishor-sridhar.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.