Home / Allgemein / No Limits – Wie schaffe ich meine Ziele

No Limits – Wie schaffe ich meine Ziele

Joey Kelly gewohnt entschlossen!

Seine Welt ist die Show-Bühne, doch abseits des Scheinwerferlichtes vollbringt Joey Kelly als „Nobody“ unglaubliche sportliche Glanzleistungen.

Er ist der Popstar mit dem längsten Atem. Er finishte 8 Ironman innerhalb von nur 12 Monaten – ein Rekord, den vor ihm noch keiner schaffte. Der Sport veränderte sein Leben und trieb ihn bis heute in die exotischsten Ecken der Welt, um sich den härtesten Wettkämpfen zu stellen. Joey Kelly lebt sein Leben ganz nach dem Motto: No Limits – Ich schaffe meine Ziele.

Herr Kelly, man kennt Sie aus allerhand TV-Formaten und als Musiker, doch abseits der großen Bühne haben sie körperlich schier Unglaubliches geleistet, halten den Rekord mit 8 Ironmen in einem Jahr. Wie sind Sie zu Ihrer Leidenschaft für den Extremsport gekommen?

Zum Ausdauersport bin ich per Zufall über eine Wette mit meiner Schwester Patricia gekommen. Sie hatte mir damals nicht zugetraut, dass ich es schaffen würde, einen Volkstriathlon erfolgreich zu absolvieren. Ich konnte sie jedoch vom Gegenteil überzeugen, indem ich völlig untrainiert mit viel Mühe als einer der letzten Teilnehmer ins Ziel gekommen bin. Zunächst wollte ich danach nie mehr in meinem Leben an einem solchen Wettkampf teilnehmen, ein paar Tage später habe ich jedoch dann Gefallen am Ausdauersport gefunden.

Was motiviert Sie, immer wieder weit über sich hinaus zu wachsen und neue Ziele zu erreichen?

Ich mag es sehr, mich neuen Herausforderungen zu stellen, mir neue Ziele zu setzen und neue Abenteuer anzugehen.
Der Sport hat Sie in die entlegensten Ecken der Welt gebracht, Sie haben Wüsten durchquert, zu Fuß den Südpol erreicht. Welcher Ort ist Ihnen als der Härteste von allen im Gedächtnis geblieben?

Im Kältebereich definitiv der Lauf zum Südpol, im Hitzebereich der Lauf durch das Tal des Todes in den USA.
Existiert das Wort „aufgeben“ für Sie überhaupt? Hatten auch sie schon Momente, in denen Sie kurz davor waren, alle Ziele hinzuschmeißen?

Natürlich gab es Situationen, in denen ich ans Aufgeben gedacht und Zweifel am Durchhalten gehabt habe. Durch eine konkrete Zielsetzung und unter Hinzunahme meiner Erfahrung konnte ich meinen inneren Schweinehund jedoch bis jetzt glücklicherweise immer überwinden

Welche Herausforderung wird die Nächste sein, an die Sie sich heranwagen? Schwebt Ihnen schon Genaueres vor? 

In den nächsten Monaten nehme ich am Hamburg Marathon teil und im Team am Ultraradrennen „Race Across America“. Zudem sind unter anderem ein Lauf von München nach Venedig und ein neuer Deutschlandlauf mit geänderter Route von der Ostsee zur Zugspitze für diesen Sommer in Planung.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

https://www.welt.de/sport/fitness/article124096261/Tipps-wie-man-sich-zum-Sport-motivieren-kann.html

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.extremsportler-joey-kelly-einer-sass-sogar-auf-unserem-klo.d9236f32-292d-4fca-816a-89bba90e18e8.html

http://www.fitforfun.de/sport/motivationhoch3/motivation-hol-dir-den-kick_aid_11538.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.