Home / Allgemein / Wozu benötigt ein virtuelles Team einen Coach?

Wozu benötigt ein virtuelles Team einen Coach?

Vom Sport wissen wir, dass der Coach entscheidenden Einfluss auf den Erfolg hat.

Erinnern Sie sich an Spaniens Fußballnationaltrainer Vicente del Bosque, dem das spanische „All-Star-Team“ die Teilnahme an der Europa- und Weltmeisterschaft zu verdanken hatte? Oder an Otto Rehhagel (auch Rehakles nach Herakles genannt), der dem griechischen „No-Star-Team“ zum EM-Sieg verhalf?

Wenn alle Spieler auf dem Platz sind und sich den Fußball oder Basketball zuspielen, kann der Coach sie zusammenschweißen und zu einzigartigen Erfolgen führen.

Die Frage lautet, was bringt es, einen Coach für ein virtuelles Team zu engagieren? 

Dazu sollten wir zunächst klären, was ein virtuelles Team ist und was einen Coach für solche Teams ausmacht.

Ein virtuelles Team besteht aus einer Gruppe von Personen, die sich an unterschiedlichen Orten – Städten, Ländern oder Kontinenten – befinden und trotzdem ein gemeinsames Ziel verfolgen. Das kann ein Geschäftsteam sein, etwa ein großesinternationales Projektteam oder eine Abteilung, die über mehrere Länder verteilt ist. Es kann sich auch um eine Gruppe von Wissenschaftlern handeln, die zu einem bestimmten Gebiet gemeinsam forschen und sich dabei gegenseitig voranbringen. Genauso gut kann es sich um eine Arbeitsgruppe im Bildungswesen handeln. Denn immer mehr Universitäten bieten verschiedene Formen von Fernunterricht an und bringen mit ihren Onlinekursen Tausende Studenten zusammen, die dann virtuelle Teams bilden. Sehr oft stammen die Teilnehmer dieser Teams aus unterschiedlichen Erdteilen, Zeitzonen und Kulturen.

  • Gibt es auch in Ihrer Organisation ein virtuelles Team?
  • Wie kommen Sie mit dieser virtuellen Gemeinschaft zurecht?
  • Und wie stark fühlen Sie sich Ihren virtuellen Teamkollegen und dem gemeinsamen Ziel verbunden?

____________________________________________________________________________________________________________________________

virtuelles Team
– Ein virtuelles Team kann weltweit erfolgreich sein –

____________________________________________________________________________________________________________________________

Lassen Sie uns nun klären, was ein Coach für virtuelle Teams ist und was ihn von einem Trainer oder Berater unterscheidet.

Ein Coach für virtuelle Teams unterstützt den Teamleiter dabei, eine erfolgreiche Führungskraft und ein effektiver „Dirigent“ seines „virtuellen Orchesters“ zu werden. Während eine Beraterin oder ein Trainer gewöhnlich standardisierte Ratschläge und Methoden griffbereit halten, sorgt der Coach dafür, dass Führungskräfte eigene Lösungen finden, die am besten zu ihrem jeweiligen Team passen. Mithilfe von Coachinginstrumenten und durch zielgerichtetes Hinterfragen hilft der Coach Führungskräften zu bestimmen, wie sie ihre Teams am besten leiten.

Wie geht ein Coach vor?

Wie wir alle wissen, steckt der Teufel häufig im Detail.

  • Der Coach sensibilisiert daher die Führungskraft für die Befindlichkeiten, problematische Aspekte und jene Schlüsselfaktoren, die für das entsprechende Team relevant sind.
  • Der Coach geleitet ein Team durch das Fahrwasser, das sich aus der Konstellation aller Beteiligten und aus dem Zweck dieses Teams ergibt, indem er Ziele benennt und Kommunikationsstrukturen schafft.
  • Genauso unterstützt der Coach ein Team, wenn es darum geht, Konflikte zu lösen und wieder vernünftig zusammenzuarbeiten. Doch konkrete Maßnahmen können nicht vorab ergriffen werden, sie ergeben sich stets aus dem abgestimmten Vorgehen von Führungskraft und Coach.
  • Ein erfahrener Coach, der mit virtuellen Teams arbeitet, kennt zudem die Mechanismen, die in solchen Teams greifen können. Daher wird er darauf achten, dass ein Team gar nicht erst über mögliche Fallstricke stolpert, und zugleich die Messlatte höher legen, um es in Topform zu bringen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass ein Teamcoach

  • eine Führungskraft befähigt, das ihr anvertraute „virtuelle Orchester“ effektiv zu führen und zu dirigieren,
  • und jedes Mitglied im Team dazu bringt, persönlich sein Bestes zu geben und somit ein einzigartiger „Virtuose“ zu sein.

All diese Aktivitäten vollziehen sich im Hintergrund, damit die Führungskraft das uneingeschränkte Vertrauen und Ansehen ihres Teams hinter sich weiß.

Ein Coach für virtuelle Teams ist genau genommen ein Architekt für virtuelle Kultur, der für Zufriedenheit, eine Topform und herausragende Geschäftsergebnisse bei einem Team und dessen Führungskraft sorgt.

Mehr zu unserem Top 100 Unternehmer Peter Ivanov finden Sie HIER : http://www.excellente-unternehmer.de/redner/peter-ivanov.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *